Spitalsbetreiber in Kärnten rücken enger zusammen

AUVA und KABEG unterzeichnen Absichtserklärung

Wien (OTS) - Um die Versorgung der Patienten weiter zu verbessern, wollen die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und der Kärntner Spitalsbetreiber KABEG in Zukunft enger zusammenarbeiten. Zu diesem Zwecke wurde jetzt eine Absichtserklärung der beiden Partner unterschrieben.

Oberstes Ziel der Absichtserklärung ist die Optimierung und Verbesserung der Patientenversorgung im Raum Klagenfurt. Kurzfristig wird eine enge Kooperation in allen Bereichen angestrebt. Mittelfristig könnte auch eine räumliche Zusammenführung der beiden Standorte am Gelände des Klinikum Klagenfurt im Raum stehen, wobei der unfallchirurgische Schwerpunkt im AUVA-Unfallkrankenhaus und der orthopädische Schwerpunkt im Klinikum Klagenfurt liegen soll. Gleichzeitig soll es dadurch auch zur Optimierung der betriebswirtschaftlichen Aspekte kommen.

"Durch diese geplante Kooperation ist es uns möglich, Synergien optimal zu nutzen und die bestmögliche Patientenversorgung zu bieten", sagt die Obfrau der AUVA, Renate Römer.
Als nächster Schritt wird eine Arbeitsgruppe mit Vertretern des Unfallkrankenhauses und des Klinikum Klagenfurt eingerichtet. Alle beteiligten Mitarbeiter werden selbstverständlich intensiv in alle Entwicklungen eingebunden sein.

Über die AUVA:

Bei der AUVA sind rund 4,7 Millionen Personen gesetzlich gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten versichert: 1,2 Millionen Arbeiterinnen und Arbeiter, 1,6 Millionen Angestellte, 450.000 Selbständige sowie 1,4 Millionen SchülerInnen und Studierende. Die AUVA finanziert ihre Aufgaben als soziale Unfallversicherung fast zur Gänze aus Pflichtbeiträgen der Dienstgeber. Prävention ist dabei die vorrangige Kernaufgabe der AUVA, denn die Verhütung von Unfällen und die Vorbeugung von Berufskrankheiten senken die Kosten für die drei weiteren Unternehmensbereiche Heilbehandlung, Rehabilitation und finanzielle Entschädigung von Unfallopfern am wirksamsten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Lexer
AUVA-Pressesprecher
Adalbert-Stifter-Straße 65, 1200 Wien
Tel: +43 1 33 111 - 962
Mobil: +43 664 808 69 170
Mail: andreas.lexer@auva.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001