Schittenhelm: Moderne Polizei bringt mehr Sicherheit für Frauen

Wien, 28. Jänner 2014 (ÖVP-PD) "Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger hat für uns oberste Priorität. Besonders für Frauen haben Schutz und Sicherheit einen wichtigen Stellenwert. Mit dem Reformprojekt 'Moderne Polizei' ist ÖVP-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner eine wichtige Maßnahme für weniger Polizisten in Dienstzimmern und mehr auf der Straße gelungen", so Abg. z. NR Bgm. Dorothea Schittenhelm, Frauenchefin der ÖVP. ****

Ganz besonders Frauen sind es, die durch die Reduktion von Verwaltungstätigkeit und Bürokratie - und damit mehr Einsatz der Polizei in Außendienstpräsenz - profitieren. Besonders wichtig dabei ist, dass die Anzahl der auf den Polizeiinspektionen eingesetzten Polizistinnen und Polizisten in den Regionen unangetastet bleibt. Das ist mit dieser neuen Reform gewährleistet. Schittenhelm dazu: "Dies ist mir als Bürgermeisterin und Kommunalpolitikerin besonders wichtig, weil dadurch die Regionen in ihrer Sicherheit - bis hinein in die kleinsten Gemeinden - nicht beeinträchtigt werden." Jede einzelne Polizistin und jeder einzelne Polizist bleiben im Bezirk.

"Durch das Sicherheitsprogramm 'Moderne Polizei' wird nicht nur die Sicherheit im öffentlichen Raum sondern auch im privaten Bereich erhöht. ÖVP-Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner beweist mit dieser Reform, dass es möglich ist, auch bei strukturellen Veränderungen mehr Sicherheit und Schutz zu gewährleisten", lobt Schittenhelm das Projekt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Frauen Bundesleitung, Tel.: 01 40 126 305,
frauen@oevp.at, www.frauenoffensive.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004