Stronach/Dietrich: "Voves(SPÖ) und Schützenhöfer (ÖVP) sollen Berufspflicht wahrnehmen und endlich Verantwortung übernehmen"

Landesregierung soll Reformen sinnvoll umzusetzen

Graz (OTS) - Die Landesobfrau des Team Stronach Steiermark übt massive Kritik an der steirischen Landesregierung und fordert die rot-schwarze Regierung auf, "ihr Kasperltheater zu beenden und endlich ernsthaft, professionell und transparent an einem Reformplan zu arbeiten und diesen sinnvoll umzusetzen!" Dietrich mahnt: "Es ist schon richtig, dass im Verwaltungsbereich gespart werden muss, aber Polizeidienststellen zusammenzulegen und im Sicherheitsbereich zu sparen ist der falsche Lösungsansatz. Für uns ist die Sicherheit der Menschen das höchste Gut!"

Probleme gibt es auch am Arbeitsmarkt. In der Steiermark sind fast 52.000 Menschen ohne Arbeit und den Familien bleibt immer weniger zum Leben. Dietrich fordert daher rasche Maßnahmenpakete für die Kernbereiche Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Pensionen und Familie, damit es mit dem Land wieder bergauf geht und die bestehenden Probleme gelöst werden.

"Voves und Schützenhöfer flüchten vor der Bevölkerung, weil sie intransparent und undemokratisch agieren! Die Steirerinnen und Steirer haben die rot-schwarzen Schattenspiele satt und das Recht auf eine Regierung, die für sie arbeitet. Die Menschen erwarten sich endlich eine seriöse Politik, die sich an den Werten von Fairness, Wahrheit und Transparenz orientiert," betont Landesobfrau Dietrich.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Steiermark

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003