Sozialministerium verstärkt Engagement für pflegende Kinder und Jugendliche

"Young Carers - Enquete" als Startschuss für die Entwicklung eines spezifischen Unterstützungskonzepts

Wien (OTS/BMASK) - Heute hat im Sozialministerium eine ganztägige Enquete des Instituts für Pflegewissenschaft in Kooperation mit dem BMASK zum Thema "Young Carers - Pflegende Kinder und Jugendliche" unter Beteiligung wichtiger Stakeholder (z.B. dem österreichischen Jugendrotkreuz, der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger und der Johanniter) sowie internationaler WissenschafterInnen stattgefunden.

Grundlage rund um die Thematik der Young Carers bildet ein 5 Parteien - Entschließungsantrag vom 08.07.2011, aufgrund welchem das Institut für Pflegewissenschaften vom BMASK beauftragt wurde, eine Studie zur Situation pflegender Kinder und Jugendlicher durchzuführen. Diese Studie wurde im Dezember 2012 dem Nationalrat vorgestellt und von diesem einstimmig zur Kenntnis genommen.****

Mit dieser Studie wurde ein umfangreiches Bild von der Situation gegenwärtiger und ehemaliger pflegender Kinder und Jugendlicher mittels wissenschaftlich fundierter Zahlen gezeichnet und der Bedarf an unterstützenden Maßnahmen für diese Gruppe eruiert.

Aufbauend auf den Erkenntnissen dieser Studie wurde das Institut für Pflegewissenschaft in weiterer Folge vom BMASK beauftragt, eine weitere Studie mit dem Ziel der "Entwicklung eines (Rahmen)Konzepts zur Unterstützung von Young Carers und deren Familien" zu erarbeiten.

Die Ergebnisse der heutigen Enquete, welche sich insbesondere auch mit den wichtigen Bereichen der Bewusstseinsbildung, den politischen Rahmenbedingungen sowie der Identifikation der Kinder und Jugendlichen beschäftigte, sollen in die Erstellung der Studie einfließen. Die Studie soll im Herbst 2014 vorliegen.
(schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit,Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Abteilung Kommunikation und Service (AKS)
Tel.: 01-71100-2199
kommunikation@bmask.gv.at
www.bmask.gv.at

www.facebook.com/bmask.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001