ASFINAG-Verkehrsprognose: Schneewarnung und zwei große Ski-Events

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind mehr als 30 Zentimeter Schnee zu erwarten

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende erwartet die ASFINAG nicht nur starken Zustrom zu den Skigebieten, sondern auch entsprechende Schneefälle bereits ab Donnerstagnacht in ganz Österreich. Laut Wetterprognose ist mit Niederschlägen bis in die Niederungen zu rechnen. Im südlichen Österreich, wie etwa auf der A 2 im Packabschnitt, können bis Freitagmittag innerhalb weniger Stunden sogar mehr als 30 Zentimeter Neuschnee fallen. Die Mitarbeiter aller 43 ASFINAG-Autobahnmeistereien wurden bereits entsprechend in Alarmbereitschaft versetzt.

Nur gemeinsam sicher durch den Winter

Die Schneeräumung funktioniert aber nur gemeinsam mit allen Verkehrsteilnehmern. En einziges Fahrzeug, das mangels passender Ausrüstung hängenbleibt, blockiert nicht nur alle anderen Pkw und Lkw, sondern auch die Schneepflüge der ASFINAG. Und damit ist die Schneeräumung für einen größeren Abschnitt unmöglich, bis dieses Fahrzeug entfernt werden konnte. Die ASFINAG appelliert daher an alle Verkehrsteilnehmer, ihr Fahrzeug rechtzeitig winterfit zu machen, abrupte Brems- und Lenkmanöver zu vermeiden sowie insbesondere auch die Geschwindigkeit an die winterlichen Verhältnisse anzupassen und ausreichenden Sicherheitsabstand zu halten.

Großveranstaltungen Kitzbühel und Schladming

Ab morgen Freitag, den 24. Jänner, geht es bis Sonntag in Kitzbühel für die Ski-Asse um Ruhm und Weltcuppunkte. Die 74. Auflage der Hahnenkammrennen wird auch wieder Zehntausende Fans anlocken. Die ASFINAG rechnet daher auf der A 12 Inntal Autobahn mit verstärktem Verkehrsaufkommen. Der Streckendienst der Autobahnmeisterei Vomp ist jedoch darauf vorbereitet und wird am kommenden Wochenende verstärkt unterwegs sein. Die Veranstalter stellen zudem kostenlose Großparkplätze bei Kirchberg und Oberndorf zur Verfügung. Von dort aus bringen Shuttledienste die Zuschauer zum Renngelände.

Am Dienstag, den 28. Jänner, findet ab 17.45 Uhr auf der Planai in Schladming der Schi-Weltcup-Nachtslalom statt. 50.000 Zuschauer werden erwartet. Die ASFINAG rechnet mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf der A 9 Pyhrn Autobahn und der A 10 Tauern Autobahn. Lokale Behinderungen und Staus sind auf der A 9 beim Zubringer Liezen aus Süden kommend möglich (durch Rückstau vom Kreisverkehr Liezen). Aus Richtung Norden sollte es auf der Autobahn bei der Ausfahrt Liezen zu keinen Problemen kommen. Empfehlenswert als Alternative ist jedoch die Abfahrt über die Anschlussstelle Ardning.

Die ASFINAG empfiehlt zusätzlich, bei An- und Abreise ausreichend Zeit einzuplanen und das Fahrverhalten an die jeweilige Verkehrssituation anzupassen.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Mocnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
FUCHSENFELDWEG 71
A-8074 GRAZ-RAABA
TEL +43 (0) 50108-13827
MOBIL +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001