Schülerunion begrüßt modernen Vorstoß zur Online-Lehrersuche

Software "get your teacher" richtiger Schritt für mehr Schulautonomie

Wien (OTS) - Ab September 2014 nimmt das Programm "get your teacher" des steirischen Landesschulrats den Vollbetrieb auf, um den Direktoren mehr Mitbestimmung bei der Lehrersuche zu ermöglichen. Gestern, Dienstag, kündigte Bundesministerin Heinisch-Hosek eine österreichweite Umsetzung an.

"Jede Schule hat ein individuelles Profil. Deshalb setzen uns wir als Schülerunion seit Jahren für mehr Mitbestimmung der Direktoren bei der Lehrerbestellung ein. Gegenargument war immer die verwaltungstechnische Umsetzung. Der steirische Landesschulrat hat bewiesen, dass es mit den Technologien im 21. Jahrhundert möglich ist. Wir freuen uns über die bundesweite Umsetzung", sagt Thomas Gaar, Bundesobmann der Schülerunion.

Lehrer von Bundesschulen (AHS, BMHS) können sich online eintragen und ihre persönlichen Qualifikationen und Zusatzausbildungen angeben und jederzeit ergänzen. Die Direktoren haben Einsicht in die Liste und können "Wunschlehrer" auswählen, die am besten in das Schulprofil passen. Der Landesschulrat entscheidet über die Besetzung und geht auf die Wünsche der Direktoren ein. Dadurch entsteht ein gesunder Wettbewerb unter den Schulen.

"Die neue Plattform garantiert ein beschleunigtes Einstellungsverfahren und das Eingehen auf die individuellen Gegebenheiten der einzelnen Schulen. Als nächstes muss die Software rasch für den Pflichtschulbereich umgesetzt werden und am besten ebenfalls ab September 2014 starten. Wir wollen die Rolle des Direktors als Manager in der Schule stärken", fordert Gaar.

Foto zur honorarfreien Verwendung:
Thomas Gaar: http://public.ftp.schuelerunion.at/thomas_gaar.JPG

Die Schülerunion ist die größte Interessensvertretungsorganisation für Österreichs Schüler. Über 30.000 Mitglieder vernetzen sich, um sich auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene für eine Verbesserung der Schule auf Basis der Schülerinteressen einzusetzen. Entsprechende Forderungen bringt die Schülerunion zusätzlich im Rahmen der Bundesschülervertretung (BSV) ein, in der sie in diesem Schuljahr 28 von 29 Mandaten stellt.

Rückfragen & Kontakt:

Edin Kustura
Pressesprecher Schülerunion
edin.kustura@schuelerunion.at
0664 520 12 11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSU0001