Aviso: Morgen Donnerstag 23. Jänner PG in der Meinl Bank: Gutachten zur "Risikogeneightheit" von Meinl European Land

Wien (OTS) - In zivilrechtlichen MEL - Verfahren steht u.a. die Frage, der "Risikogeneigtheit" - also die Eigenschaft der MEL-Zertifikate als emittiertes Wertpapier - im Fokus.

Die Professoren der Wirtschaftsuniversität Wien, Stefan Bogner und Stefan Pichler haben die tatsächliche "Risikogeneigtheit" der MEL Zertifikate erstmal einer wissenschaftlichen Untersuchung unterzogen.

Die APA hat am 20.01. über das Thema überblicksmäßig berichtet. Wir haben uns dennoch entschieden, die Einladung zu unserem morgigen Pressegespräch aufrechtzuerhalten:

  • Einerseits können wir MedienvertreterInnen vertiefende Informationen zu diesem Thema anbieten,
  • dafür stehen die Univ. Professoren Stefan Bogner und Stefan Pichler als Ansprechpartner zur Verfügung,
  • andererseits geht der MEL - Diskurs in sein siebtes Jahr. Und die Bedeutung des Themas mitsamt einer Vielzahl rechtstaatlich relevanter Kritikpunkte am entsprechenden Verfahren rechtfertigt aus unserer Sicht die Durchführung eines Pressegesprächs.

Thema:

Erstes wissenschaftliches Gutachten zur Risikogeneigtheit von MEL Update MEL- Diskurs

Zeit:

Morgen, Donnerstag, 23. Jänner 2014; 09:30 Uhr

Gesprächspartner:

o. Univ.Prof. Mag. Dr. Stefan Bogner, Vorstand, Department of Finance, Accounting and Statistics, Wirtschaftsuniversität Wien Univ.Prof. Mag. Dr. Stefan Pichler, Department of Finance, Accounting and Statistics, Wirtschaftsuniversität Wien
MMag. Peter Weinzierl, Vorstandsmitglied der Meinl Bank

Ort:

Meinl Bank, Bauernmarkt 2; 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Huemer
Pressesprecher/Head of Corporate Communications
Tel:+43 1 531 88 - 520
huemer@meinlbank.com
www.meinlbank.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEB0001