ORF-Programmänderungen in memoriam Claudio Abbado

Wien (OTS) - Im Gedenken an Claudio Abbado ändern Ö1 und ORF 2 ihre Programme.

In "Ö1 bis zwei" erinnert Albert Hosp heute, Montag, den 20.1. um13.00 Uhr u.a. mit Abbados letzter Aufnahme an den Stardirigenten. Der "Kulturmontag" in ORF 2 (22.30 Uhr) bringt einen Nachruf. In der Nacht von heute auf Dienstag, den 21.1. ist in der Ö1-"Opern-Nacht" (0.08 Uhr) Giuseppe Verdis "Simon Boccanegra" zu hören: Abbado leitet Chor und Orchester der Mailänder Scala, Solisten sind Mirella Freni (Amelia), Piero Cappuccilli (Simon Boccanegra), Nicolai Giaurov (Fiesco), José Carreras (Gabriele Adorno) u.a. Im "Konzert am Vormittag" (10.05 Uhr) steht eine Aufnahme mit dem Lucerne Festival Orchestra vom September 2012 auf dem Programm von Ö1 - mit Mozarts Klavierkonzert KV 453, Solist ist Maurizio Pollini, und Bruckners ersten Symphonie. Und "Der Operndirigent Claudio Abbado" ist Thema von "Apropos Musik" (15.05 Uhr). Am Sonntag, den 26. Jänner zeigt ORF 2 in der "Matinee am Sonntag" (9. 35 Uhr) die Dokumentation "Claudio Abbado und das Lucerne Festival Orchestra".

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003