Hermann Krist neuer Präsident der ASKÖ Bundesorganisation

Stegersbach (OTS) - Am Samstag, 18. Jänner 2014, fand in Stegersbach der außerordentliche Bundestag der ASKÖ Bundesorganisation (Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich) statt. Zum neuen Präsidenten wurde einstimmig von den 180 Delegierten NR Abg. Hermann Krist gewählt. Er löst damit NR Abg. Dr. Peter Wittmann ab, der seit November 2005 den Verband angeführt hatte. Als Vizepräsidenten wurden Mag. Petra Huber (Fitangelegenheiten), Mag. Christian Hinterberger (Sport) und Mag. Gerhard Widmann (Finanzen) bestätigt, neu in der Riege der Vizepräsidenten ist Mag. Christoph Schuh.

Moderator Michael Knöppel führte redegewandt durch die Bundestags-Sitzung. Eindrucksvolle Grußworte fand Burgendlands LH Hans Niessl, der die ASKÖ für ihre tolle Arbeit lobte und es sich nicht nehmen ließ, dem Präsidentenwechsel bis zum Ende der Tagung beizuwohnen und dem neuen ASKÖ-Präsidenten zu gratulieren.

In seiner Rede blickte Peter Wittmann auf die Zeit als ASKÖ-Präsident zurück und führte einige wichtige Themen wie die tägliche Turnstunde, das neue Bundessportförderungsgesetz, den Sport als Dienstleister an der Gesellschaft oder die Bedeutung der Vereine als unverzichtbare Träger der vielfältigen Sportaktivitäten im Breiten- und Spitzensportbereich aus. Wittmann wurde anschließend mit der Ehrenpräsidentschaft ausgezeichnet.

In ersten Worten zeigte sich der neue Präsident Hermann Krist sehr bewegt und erfreut über die große Unterstützung der Delegierten. "Mit meinem hervorragenden Vorstandsteam, dem Präsidium und allen anderen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werde ich versuchen, die vielschichten Aufgaben, die sich für die ASKÖ als Herausforderung stellen, möglichst rasch und gut zu lösen", so der neue Präsident abschließend. Um diesen Weg auch zu verdeutlichen, lud Präsident Krist an alle Anwesenden ein, sich für den ASKÖ-Sport "auf die Socken" zu machen. Dafür stellte die Firma ERIMA jedem Deleierten ein Paar Sportsocken zur Verfügung.

Zum ASKÖ-Ehrenmitglied wurde der langjährige Finanzreferent Dr. Rudolf Grasl ernannt. Der ASKÖ Bundestag, in dessen Zuge auch eine Statutenänderung verabschiedet wurde, war auch ein großer Erfolg für die ausrichtende ASKÖ Burgenland und ihren Präsidenten LT Abg. KO Christian Illedits.

Rückfragen & Kontakt:

ASKÖ Generalsekretariat
Mag. Karin Windisch
Tel.: 01/8693245-10
presse@askoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK0001