Kommentar zur "umfassenden Partnerschaft" des Museums der Moderne Salzburg und der Generali Foundation Wien

Wien (OTS) - Zu der heute Vormittag von Dr. Sabine Breitwieser, Direktorin des Museums der Moderne Salzburg, und dem Vorstand der Generali Foundation, Dr. Peter Thirring, Vorstands-vorsitzender der Generali Holding Vienna AG und Dr. Dietrich Karner, Präsident der Generali Foundation, auf der Pressekonferenz am Museum der Moderne Salzburg verlautbarten "umfassenden Partnerschaft" und der für 2015 angesetzten Umsiedlung der Sammlung der Generali Foundation sowie der Bibliotheks- und Archivbestände in das Museum der Moderne, kann die Generali Foundation keine Stellungnahme abgeben, da das Haus und seine Mitarbeiter_innen inklusive der Direktorin, Dr. Sabine Folie, bis heute zum Zeitpunkt der Pressekonferenz in Salzburg nicht über die Entscheidungen des Vorstandes in Kenntnis gesetzt worden sind.

Wie in der Pressekonferenz bekannt wurde, soll der Ausstellungsbetrieb der Generali Foundation mit der zweiten Ausstellung 2014 beendet sein. Im Anschluss soll die Umsiedlung der Sammlungs- und Bibliotheksbestände erfolgen, der Standort der Generali Foundation in der Wiedner Hauptstraße 15 im 4. Wiener Gemeindebezirk soll aufgelassen und die personellen Ressourcen aufgelöst werden.

Die Generali Foundation ist der Kunstverein der Generali Gruppe mit Sitz in Wien und hat sich die Förderung zeitgenössischer Kunst zum Ziel gesetzt. Mitglieder sind die Generali Holding Vienna AG, Generali Versicherung AG, Generali Rückversicherung AG, BAWAG PSK, die Europäische Reise-versicherung und die Generali Real Estate S.p.A., Zweigniederlassung Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Generali Foundation
Telefon +43 1 504 98 80
foundation@generali.at
http://foundation.generali.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005