ORF-Magazin "Land und Leute": Von Holzphilosophen und Puppenmachern...

...einem Mischfutterwerk auf Rädern, gentechnik-freiem Soja-Futtermittel und dem Start einer neuen Beitragsreihe mit dem Titel "Landwirtschaft hautnah erleben"

St. Pölten (OTS) - Das sind die Themen des TV-Landwirtschaftsmagazins "Land und Leute" am Samstag, 25. Jänner 2014 um 16.30 Uhr in ORF 2:

*Landwirtschaft hautnah erleben...
...das ist das Motto einer neuen Beitragsreihe mit Reportagen vom Arbeitsalltag bäuerlicher Betriebe aus allen Bundesländern und aus allen Sparten der Land- und Forstwirtschaft. Zum Start wird ein niederösterreichischer Schweinzucht- und Mastbetrieb mit 80 Zuchtsauen porträtiert. Gezeigt werden die vielen verschiedenen täglichen Arbeiten, die in letzter Konsequenz zum AMA Gütesiegel führen.

*Lokalprominenz in Puppenform.
Seit über 20 Jahren pflegt Berta Grimmer aus Kirchbach im Kärntner Gailtal ein außergewöhnliches Hobby: Sie fertigt Puppen nach realen Vorbildern. Damit setzt die 82jährige so mancher Gailtaler Persönlichkeit ein Denkmal. Mit viel Liebe zum Detail entstanden in den letzten Jahren rund 2000 dieser kleinen Unikate - darunter auch eine Serie, die altes Handwerk und bäuerliche Arbeiten zeigt.

*Gentechnikfreie Soja-Futtermittel.
Seit kurzem sind im heimischen Handel Frischeier von Hennen erhältlich, die ausschließlich mit gentechnik-freiem Soja gefüttert wurden. Der wird vom in zwölf Ländern vertretenen Verein Donau Soja angebaut. Mit dieser Umstellung sind die österreichischen Legehennen-Halter europaweit Vorreiter.

*Mischfutterwerk auf Rädern.
So genannte Mischzüge spielen in der oberösterreichischen Landwirtschaft eine wichtige Rolle: Das komplett auf einem Lkw installierte Mischfuttermittelwerk ermöglicht einen kostengünstigen und überbetrieblichen Einsatz, Landwirte wie Franz Karlhuber aus Wartberg können dabei das Getreide vom eigenen Hof als Basis ihrer Futterration verwenden.

*Ein Philosoph der besonderen Art.
Im weststeirischen Bergdorf Hirschegg lebt der "Holzphilosoph" Edmund Reitbauer. Er hat dort einen 250 Jahre alten Bauernhof revitalisiert, in dem er lebt und arbeitet und die zeitlose Beständigkeit des Holzes genießt. Sein umfassendes Wissen rund um Holz gibt er in Seminaren weiter.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001