ORF III am Dienstag: Isabelle Huppert als "Marie Curie - Forscherin mit Leidenschaft"

Außerdem: "Was schätzen Sie ...?" und Kleinkunst mit den "Hyundai Kabarett-Tagen"

Wien (OTS) - Am Dienstag, dem 14. Jänner 2014, spürt Karl Hohenlohe in der Kunst- und Antiquitätensendung "Was schätzen Sie ...?" um 20.15 Uhr wieder geheimnisvolle und seltene Gegenstände auf und geht ihrer Geschichte und ihrem heutigen Wert auf die Spur. Ein Best-of der Kleinkunstreihe "Hyundai Kabarett-Tage" bittet um 21.05 Uhr Gerald Fleischhacker, die Dornrosen, Christoph Fälbl und Günter "Mo" Mokesch auf die Bühne. Um 22.00 Uhr zeigt ORF III im Rahmen der europäischen Kultfilmreihe "euro.film" anlässlich des ORF-III-Radioaktivität-Programmschwerpunkts den Spielfilm "Marie Curie - Forscherin mit Leidenschaft" aus dem Jahr 1994 unter der Regie von Claude Pinoteau mit Isabelle Huppert in der Hauptrolle.

Die Sendungen im Überblick:

"Was schätzen Sie ...?" (20.15 Uhr)

In der aktuellen Ausgabe der Museumssendung nimmt "Was schätzen Sie ...?" geheimnisvolle Kunstwerke und seltene Kleinode aus ganz Österreich unter die Lupe. Im Burgenland offenbart sich ein wahrer Kunstkrimi rund um die fiktive Geschichte eines Ölgemäldes aus dem Roman "Die Kunstjägerin". Ein amerikanisches Oldtimer-Motorrad der Marke Indian ringt selbst dem eingefleischten Puch-Fan Karl Hohenlohe Bewunderung ab, eine goldene Registrierkasse aus dem Jahr 1914 lässt bei ihrem Besitzer bald die Kasse klingeln, und ein Schulatlas aus der Kaiserzeit lädt ein zur Erforschung der Welt von gestern. Der Experten-Tipp zeigt diesmal Hausrats-Raritäten aus Turkmenistan, die aufgrund ihrer Seltenheit zu begehrten Sammlerstücken in Europa zählen, und der Besuch des Research Centers im Wiener Belvedere erlaubt einen Blick hinter die Kulissen einer kunsthistorischen Forschungseinrichtung.

"Hyundai Kabarett-Tage: Best-of" (21.05 Uhr)

Ein Best-of bietet die ORF-III-Kleinkunst-Reihe "Hyundai Kabarett-Tage", diesmal mit Ausschnitten aus den aktuellen Programmen von Gerald Fleischhacker, den Dornrosen, Christoph Fälbl und Günter "Mo" Mokesch.

"euro.film: Marie Curie - Forscherin mit Leidenschaft" (22.00 Uhr)

Ins entbehrungsreiche Forscherinnenleben der wohl bekanntesten Atomphysikerin führt im Anschluss der "euro.film": In "Marie Curie -Forscherin mit Leidenschaft" aus dem Jahr 1994 spielt Isabelle Huppert unter der Regie von Claude Pinoteau die ehrgeizige Polin Marie Sklodowska, die in einem Pariser Labor für Wissenschaft und Forschung im frühen 20. Jahrhundert dem Forscher Pierre Curie als Hilfe zur Seite gestellt wird. Pierre Curie ist bald fasziniert von dem Charme, dem Ehrgeiz und der wissenschaftlichen Begabung der Polin und hält um ihre Hand an. Neben Isabelle Huppert sind in dem lose an das Leben von Marie Curie angelehnten Film unter anderem Philippe Noiret, Charles Berling und Christian Charmetant zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005