Weiterhin Aufwärtstrend beim bargeldlosen Bezahlen

Steigerungen bei der Kartenanzahl, bei Transaktionen und Umsätzen zeigten auch 2013, dass der Trend zum bargeldlosen Bezahlen weiter anhält.

Wien (OTS) - Die Zahl der PayLife Karten stieg im Vergleich zu 2012 um 17% auf 1,5 Mio. Karten. "Der Trend zum Bezahlen mit Karte spiegelt sich in diesen Zahlen deutlich wider" meint Roger Niederer, Vorsitzender der Geschäftsführung von PayLife, und ist überzeugt:
"Mit unserem vielfältigen und innovativen Produktangebot findet jeder Kunde bei PayLife die passende Zahlungskarte."

Wachstum bei Transaktionen und Umsätzen

Das Jahr 2013 brachte bei der Verwendung von PayLife Karten wieder einen Anstieg - sowohl bei Transaktionen als auch bei Umsätzen.

PayLife Karten TRX: 59,65 Mio. +2,8% PayLife Karten Umsatz: EUR 3,47 Mrd. +3,3%

Mit derzeit rund 87.000 Akzeptanzstellen in Österreich ist PayLife größter Acquirer des Landes.

2013 wurden über 321 Millionen Transaktionen an PayLife Bankomat-Kassen im In- und Ausland getätigt.

Insgesamt wurden im Jahr 2013 über PayLife 393 Mio. Transaktionen abgewickelt mit einem Umsatzvolumen von mehr als 20,66 Mrd. Euro.

Kontaktloses Bezahlen immer weiter verbreitet

Mit einer umfassenden Terminalpalette für alle Bedürfnisse bietet PayLife ihren Händlern bereits seit Herbst 2012 die Möglichkeit, ihren Kunden die bequeme und sichere Variante des Bezahlens mit Karte zugänglich zu machen, egal ob als Quick Terminal, mobile Bankomat-Kasse touch&go oder als stationäre PayLife Bankomat-Kasse. Derzeit befinden sich rund 8.000 PayLife Kontaktlos-Terminals im Feld, ein dynamisches Wachstum wird auch für 2014 erwartet.

Quick's Dir!

Seit Einführung von Quick kontaktlos wurde bereits 1 Million Mal kontaktlos "gequickt". Vor allem dort wo es schnell gehen muss, also im Convenience Bereich, in Schulen und Kantinen, profitieren die Österreicherinnen und Österreicher von Quick, der elektronischen Geldbörse. Mittlerweile gibt es bereits 115.000 Quick kontaktlos Wertkarten und über 3 Millionen Maestro Bankomatkarten mit Quick kontaktlos Funktion.

Prepaid Karten weiterhin im Aufwind

Im Jahr 2013 stieg die Anzahl der PayLife Prepaid Karten um 44% auf über 770.000 Karten. Neben der MasterCard RED erfreuen sich Gutscheinkarten auch weiterhin größter Beliebtheit. Mittlerweile bietet PayLife Gutscheinkartenlösungen in fünf Ländern an, in Österreich unter anderem in der SCS und im Donauzentrum, im G3 Shopping Resort Gerasdorf sowie in Wien Mitte - The Mall.

Händlerzahl steigt international stark an

PayLife ist heute bereits in zwölf Ländern aktiv und konnte im September 2013 den 1.000sten Kunden außerhalb Österreichs begrüßen. "Mittlerweile ist die Anzahl unserer Kunden im Ausland auf über 1.100 angestiegen, denn mehr und mehr Vertragspartner über Österreichs Grenzen hinaus entscheiden sich für PayLife als ihren internationalen Abwickler" freut sich Roger Niederer, und ergänzt: "Mit der gewohnt hohen PayLife-Qualität und unserem umfassenden Service wird die Anzahl unserer Partner über Österreichs Grenzen auch 2014 weiter stark steigen".

PayLife und SIX - gemeinsam stark in die Zukunft

PayLife ist seit 2013 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von SIX und organisatorisch in SIX Payment Services integriert. Für die nächsten Jahre kann man großes erwarten - ist SIX doch als Marktführer in der Schweiz, Österreich und Luxemburg einer der größten europäischen Verarbeiter von Kartentransaktionen. "Die Devise lautet auch für 2014, den bargeldlosen Bezahlvorgang so einfach wie möglich zu gestalten, denn immer mehr Menschen bezahlen mit Karte. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, den Ansprüchen der Konsumenten an Flexibilität, Komfort und Sicherheit beim Bezahlen gerecht zu werden", sagt Niklaus Santschi, CEO von SIX Payment Services.

Wichtigster Meilenstein im Jahr 2013 war für SIX Payment Services die Akquisition der österreichischen PayLife Bank. Das Unternehmen konnte damit sein Händlerportfolio annähernd verdoppelt. Auch die mit dem FS Tech Award 2013 preisgekrönte Einführung der kombinierten Debit- und Kreditkarte für die belgische Banca Monte Paschi Belgio zeugt von der internationalen Wachstumsstrategie und Kundennähe.

SIX Payment Services verarbeitete 1,195 Milliarden Transaktionen mit Kredit- und Debit-Karten im Jahr 2013. Am erfolgreichsten Shopping-Tag des Jahres, dem 23.12.2013, wurden über SIX 5,3 Millionen Transaktionen mit einem Volumen von EUR 420 Mio / CHF 525 Mio abgewickelt. Punktuell noch 'heisser' war der 21. Dezember, wo am späten Nachmittag eine Spitze von fast 13.000 Zahlungstransaktionen in einer Minute verzeichnet wurde. Das transferierte Volumen betrugen 2013 insgesamt circa CHF 123 Milliarden / knapp EUR 100 Milliarden, der größte Anteil dessen entfällt auf den physischen Handel in Ladengeschäften, gefolgt von hohen Transaktionsvolumen im Wachstumsbereich E-Commerce.

SIX rechnet damit, dass die Zahl der im letzten Jahr gemessenen Transaktionen im Jahr 2014 erneut deutlich übertroffen wird.

Über PayLife

PayLife als Marktführer und Nummer 1 ist die erste Wahl für bargeldloses Bezahlen in Österreich. PayLife sorgt für bequemes, einfaches und sicheres Bezahlen mit Karte und steht für Kundennähe und Innovation. Ob Karte, Bankomat-Kasse, E-Commerce oder die Elektronische Geldbörse Quick, PayLife ist Anbieter von individuellen und umfassenden Produkten für alle Bedürfnisse. Mit PayUnity ist PayLife einziger Anbieter für E-Commerce und POS-Zahlungen aus einer Hand. Im In- und Ausland bietet PayLife ihren Kunden passende Gesamtlösungen für POS-Terminals, Online-Geschäft, Prepaid- und Kreditkarten. PayLife ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von SIX und in SIX Payment Services integriert. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Rückfragen & Kontakt:

Tamara Berger-Feichter, Bakk.phil.
Managerin Public Relations
Tel.: +43 1 717 01 - 6534
tamara.berger-feichter@paylife.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAY0001