ÖAMTC: Max A. Weißensteiner wird die Geschäftsführung der Assist Notfallservice GmbH & Co KG verstärken

Profi aus der Automobilbranche wird Kerngeschäft der ÖAMTC-Tochter weiter ausbauen

Wien (OTS) - Mit 1. April 2014 verstärkt Max A. Weißensteiner (50) die Geschäftsführung der Assist Notfallservice GmbH & Co KG. Der gebürtige Niederösterreicher übernimmt gemeinsam mit dem Prokuristen Wolfgang Kilian-Löffler die operativen Agenden und ergänzt damit die bisherige Geschäftsführung, bestehend aus ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold und Verbandsdirektor-Stv. Christoph Mondl.

Max A. Weißensteiner bringt langjährige Erfahrung in der österreichischen Automobilbranche mit. Er war u. a. als Geschäftsführer für Mitsubishi Österreich, Nissan Österreich und als Generaldirektor für Eurotax Österreich tätig und kennt die Hauptkunden der Assist aus unterschiedlichen Perspektiven. "In Abstimmung mit unserer europäischen Dachfirma ARC Europe wird die Assist mit Max Weißensteiner ihr Kerngeschäft kontinuierlich ausbauen und neue strategische Geschäftsfelder erschließen", freut sich ÖAMTC-Verbandsdirektor Schmerold auf die Zusammenarbeit.

Die Assist Notfallservice GmbH & Co KG wurde 1995 gegründet. Sie ist ein Tochterunternehmen der ÖAMTC-Betriebsgesellschaften für den B2B-Markt. Ihre Kunden sind vorrangig Automobil-Importeure, Fuhrparkmanager und Werkstattketten, die vertraglich vereinbarte Leistungen über Assist organisieren und erbringen lassen.

Aviso an die Redaktionen:
Ein Foto zu dieser Aussendung steht unter www.oeamtc.at/presse zum Download zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Stefan Tschernutter
Tel.: +43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001