EANS-News: AGRANA Beteiligungs-AG /

Wien (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Quartalsbericht/9-Monatsbericht

AGRANA Ergebnisse für die ersten drei Quartale 2013|14 -
Erwartung für Gesamtjahr bestätigt

Die AGRANA Beteiligungs-AG verzeichnete in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2013|14 im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Anstieg des Konzernumsatzes (um 1,2 % auf 2.416,9 Mio. EUR). Das operative Ergebnis lag mit 158,6 Mio. EUR unter dem Vorjahresrekord (204,3 Mio. EUR), wobei der Rückgang primär seit Sommer sinkenden Verkaufspreisen in den Segmenten Zucker und Stärke zuzuschreiben war.

,,Beim Ergebnis bleiben wir erwartungsgemäß unter dem hervorragenden Vorjahreswert, wenngleich die operative Marge im dritten Quartal im Vergleich zum Vorquartal wieder anstieg. Im abgelaufenen Quartal stellte AGRANA im November den 60.000 Tonnen fassenden Zuckersilo in Kaposvár (Ungarn) fertig. Die Errichtung unseres vierten Fruchtzubereitungswerkes in den USA verläuft nach Plan, die Anlage wird im Mai 2014 fertiggestellt sein", erklärt DI Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender der AGRANA Beteiligungs-AG.

AGRANA-Ergebnisse nach IFRS
(mEUR=Millionen Euro) Q1-3,2013/14 Q1-3,2012/13 Q3,2013/14 Q3,2012/13

Umsatzerlöse 2.416,9 mEUR 2.389,3 mEUR 742,6 mEUR 786,2 mEUR

EBITDA* 223,5 mEUR 262,8 mEUR 76,5 mEUR 86,2 mEUR

Operatives Ergebnis** 158,6 mEUR 204,3 mEUR 50,6 mEUR 61,8 mEUR

Operative Marge 6,6% 8,6% 6,8% 7,9%

Ergebnis der Betriebstätigkeit 158,6 mEUR 202,9 mEUR 50,6 mEUR 61,4 mEUR

Konzernperiodenergebnis 102,6 mEUR 138,6 mEUR 33,4 mEUR 39,1 mEUR Ergebnis pro Aktie 6,80 EUR 9,44 EUR 2,21 EUR 2,58 EUR Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte*** 98,2 mEUR 98,7 mEUR 38,9 mEUR 39,1 mEUR

Mitarbeiter**** 8.882 8.555

*Vor Sondereinflüssen
**Das operative Ergebnis stellt das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen dar
***Ausgenommen Geschäfts- und Firmenwerte
****Durchschnittlich in der Periode beschäftigte Mitarbeiter

Nach dem Finanzergebnis in Höhe von -22,2 Mio. EUR und einem Steueraufwand von 33,9Mio. EUR (Steuerquote von 24,8 %) erreichte das Konzernperiodenergebnis 102,6 Mio. EUR. Die Nettofinanzschulden zum 30. November 2013 lagen mit 458,6 Mio. EUR um 25,1 Mio. EUR unter dem Wert des Bilanzstichtages zum Jahresende 2012|13 (483,7 Mio.EUR).

Segment ZUCKER
(mEUR=Millionen Euro) Q1-3,2013/14 Q1-3,2012/13 Q3,2013/14 Q3,2012/13

Umsatzerlöse 850,9 mEUR 926,6 mEUR 247,8 mEUR 292,6 mEUR

Operatives Ergebnis 52,0 mEUR 105,3 mEUR 13,8 mEUR 34,1 mEUR

Operative Marge 6,1% 11,4% 5,6% 11,7%

Die Umsatzerlöse gingen insbesondere aufgrund geringerer Quotenzuckerabsätze und -erlöse sowie einem schwächeren Exportgeschäft in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres zurück. Während die Absatzmengen bei Zucker leicht rückläufig waren, blieben die Umsätze bei Neben- und sonstigen Produkten konstant. Für das deutlich niedrigere operative Ergebnis waren neben dem Preisdruck und den geringeren Zuckerabsatzmengen auch die gestiegenen Herstellkosten aus der Kampagne 2012|13 und die zur Jahresmitte noch relativ hohen Kosten für Rohzucker verantwortlich.

Segment STÄRKE
(mEUR=Millionen Euro) Q1-3,2013/14 Q1-3,2012/13 Q3,2013/14 Q3,2012/13

Umsatzerlöse 659,9 mEUR 603,7 mEUR 216,3 mEUR 208,8 mEUR

Operatives Ergebnis 47,9 mEUR 60,8 mEUR 21,6 mEUR 14,3 mEUR

Operative Marge 7,3% 10,1% 10,0% 6,9%

Der Umsatzanstieg im Segment Stärke ist vor allem durch höhere Verkaufsmengen bedingt. Die rückläufige Ergebnisentwicklung ist vor allem auf geringere Ergebnisbeiträge der ungarischen Beteiligung HUNGRANA zurückzuführen. Infolge des intensiveren Wettbewerbs waren die Absatzpreise rückläufig. Darüber hinaus führte die Inbetriebnahme der Weizenstärkefabrik in Pischelsdorf (Niederösterreich) zu den erwarteten Anlaufverlusten.

Segment FRUCHT
(mEUR=Millionen Euro) Q1-3,2013/14 Q1-3,2012/13 Q3,2013/14 Q3,2012/13

Umsatzerlöse 906,1 mEUR 859,1 mEUR 278,5 mEUR 285,7 mEUR

Operatives Ergebnis 58,8 mEUR 38,2 mEUR 15,4 mEUR 13,4 mEUR

Operative Marge 6,5% 4,4% 5,5% 4,7%

Der Absatz von Fruchtzubereitungen konnte um rund 6 % gesteigert werden, wobei Mengenzuwächse sowohl in der EU (+ 4 %) als auch außerhalb Europas (+8 %) erzielt wurden. Die positive Umsatzentwicklung im Bereich Fruchtsaftkonzentrate war vor allem auf eine höhere Absatzmenge von Apfelsaftkonzentrat (vor allem aufgrund der im ersten Quartal des Vorjahrs noch nicht enthaltenen Ybbstaler Mengen) zurückzuführen. Ausschlaggebend für die Verbesserung des operativen Ergebnisses waren Absatzsteigerungen bei Fruchtzubereitungen sowie günstige Jahreslieferkontrakte aus der Ernte 2012 im Fruchtsaftkonzentratgeschäft.

Ausblick

Angesichts des herausfordernden Marktumfelds und des bisherigen Geschäftsverlaufs geht AGRANA für das Geschäftsjahr 2013|14 von einem Konzernumsatz auf Vorjahresniveau aus. Das operative Ergebnis wird allerdings unter dem der letzten beiden sehr guten Geschäftsjahre liegen. Mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 140 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2013|14 soll der langfristige Wachstumskurs nachhaltig unterstützt werden.

Diese Pressemitteilung ist auch auf der Homepage von AGRANA unter www.agrana.com abrufbar.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: AGRANA Beteiligungs-AG F.-W.-Raiffeisen-Platz 1 A-1020 Wien Telefon: +43-1-21137-0 FAX: +43-1-21137-12045 Email: info.ab@agrana.com WWW: www.agrana.com Branche: Nahrungsmittel ISIN: AT0000603709 Indizes: WBI, ATX Prime Börsen: Präsenzhandel: Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

AGRANA Beteiligungs-AG

Mag.(FH) Markus Simak
Public Relations
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail: markus.simak@agrana.com

Mag.(FH) Hannes Haider
Investor Relations
Tel.: +43-1-211 37-12905
e-mail:hannes.haider@agrana.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001