Der Samstag in ORF eins ab 11. Jänner mit serienweise Neuem

"Simpsons", "The Big Bang Theory" und "Two and a Half Men"

Wien (OTS) - Kultig und kultverdächtig, brillant und brisant, spannend und spaßig - Springfields wahrscheinlich berühmteste Familie, ausgezeichnete Physiker und zweieinhalb Männer erzählen ab 11. Jänner am Samstag in ORF eins serienweise Neues: Gleich zum Auftakt machen "Die Simpsons" ihrem Ruf als am längsten laufende US-Zeichentrickserie wieder alle Ehre und starten mit Liebeskummer ins neue Jahr. Denn in den neuen Folgen der 24. Staffel ist Bart scheinbar hoffnungslos "Verrückt nach Mary" (um 17.55 Uhr, im Anschluss an eine Dakapo-Folge um 17.35 Uhr). Johnny Galecki und Jim Parsons brüten wieder über Chuck Lorres Urknalltheorie und nehmen auch in der siebenten Season der preisgekrönten US-Erfolgssitcom die "Big Bang Theory" ganz genau unter die Lupe ("Drinks von Fremden" um 18.20 Uhr). "Charlies Tochter" alias Golden-Globe-Nominee Amber Tamblyn bringt gleich zum Auftakt der elften Staffel der ausgezeichneten US-Erfolgssitcom den Männerhaushalt der "Two and a Half Men" gehörig durcheinander (19.05 Uhr). Mit einer Doppelfolge zum Auftakt ("Buddha lugt aus seinem Tempel" um 19.30 Uhr) beginnt das neue Jahr außerdem mit einem hocherfreulichen Wiedersehen, bei dem auch der Emmy-gekrönte Schauspieler, Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Humorist Carl Reiner in einer Episodenrolle mit dabei ist.

Mehr zu den Inhalten der Auftaktfolgen

"Die Simpsons - Verrückt nach Mary" (Samstag, 11. Jänner, 17.55 Uhr, ORF eins)

Bart hat Liebeskummer. Nachdem er es endlich geschafft hat, mit der bezaubernden Mary zusammenzukommen, benimmt er sich bald wie ein Idiot. Und so dauert es auch nicht lange, bis Mary ihm den Laufpass gibt - der verliebte Bart ist fassungslos. Zur gleichen Zeit schmeißt Marge ihren Homer raus, und so kommt es, dass sich Bart und Homer ein Hotelzimmer teilen. Dort schmieden sie die abstrusesten Pläne, um die Frauen wieder zurückzugewinnen.

"The Big Bang Theory - Drinks von Fremden" (Samstag, 11. Jänner, 18.20 Uhr, ORF eins)

Penny (Kaley Cuoco) und Sheldon (Jim Parsons) vermissen Leonard (Johnny Galecki), der sich auf einer Expedition befindet. Also versuchen sie, sich gegenseitig abzulenken. Amy (Mayim Bialik) und Bernadette (Melissa Rauch) besuchen unterdessen einen Wissenschaftskongress. Als zwei Männer ihnen in einer Bar Drinks spendieren, sind sie völlig aus dem Häuschen - bis Bernadette eine unbedachte Bemerkung über Sheldon macht.

"Two and a Half Men - Charlies Tochter" (Samstag, 11. Jänner, 19.05 Uhr, ORF eins)

Alan (Jon Cryer) und Walden (Ashton Kutcher) trauen ihren Augen kaum, als eines Tages die selbstbewusste Jenny (Amber Tamblyn), Charlies 25-jährige Tochter, urplötzlich in Malibu auftaucht. Umso größer ist die Überraschung, als sie erfahren, dass Jenny mit dem, was von ihrer Familie übrig ist, zusammenleben will. Schon bald stellt sich heraus, dass sie ihrem verstorbenen Vater sehr ähnlich ist: Nicht nur Charlie liebte alle Frauen - Jenny tut es auch.

"Two and a Half Men - Buddha lugt aus seinem Tempel" (Samstag, 11. Jänner, 19.30 Uhr, ORF eins)

Eines Tages steht Lyndsey (Courtney Thorne-Smith), Alans (Jon Cryer) Exfreundin, urplötzlich vor der Tür und wirft sich dem verdutzten Alan an den Hals. Sie ist zwar gerade mit dem reichen und gutaussehenden Larry liiert, der aber so schlecht im Bett ist, dass sie eine Affäre mit Alan beginnt. Der ist hocherfreut. Charlies Tochter Jenny (Amber Tamblyn) zieht indessen aus Waldens (Ashton Kutcher) Strandhaus aus und bei ihrer Oma Evelyn (Holland Taylor) und deren reichem Freund Marty (Carl Reiner) ein.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006