Stellungnahme Mag. Silvia Stantejsky zu ihrer vormaligen Geschäftsführertätigkeit für das Burgtheater

Wien (OTS) - "Ich habe während meiner über dreißigjährigen Anstellung ausschließlich die Interessen des Burgtheaters verfolgt und für das Burgtheater gelebt. Die Entlassung hat mich persönlich schwer getroffen, zumal ich das Burgtheater stets nach bestem Wissen und Gewissen vertreten habe und mir nichts vorzuwerfen ist. Ich habe daher meine Entlassung vor dem Arbeits- und Sozialgericht Wien angefochten und bin überzeugt, dass sich die Vorwürfe im Rahmen dieses Verfahrens zerschlagen werden. Ich freue mich über die große Solidarität durch das Ensemble und die Mitarbeiter des Burgtheaters."

Mag. Silvia Stantejsky

Rückfragen & Kontakt:

Frau Mag. Isabell Lichtenstrasser, LL.M.
lichtenstrasser@hhl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005