Millionenpublikum am Neujahrstag im ORF: Neujahrskonzert und Vierschanzentournee erfolgreiche TV-Fixpunkte

Bis zu 1,197 Millionen sahen traditionellen Klassik-Event, 1,063 verfolgten österreichischen Doppelsieg in Garmisch

Wien (OTS) - Dass das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und das Weltcup-Skispringen aus Garmisch-Partenkirchen traditionelle Fixpunkte für Millionen von Österreicherinnen und Österreichern am Neujahrstag sind, zeigte sich auch gestern, am 1. Jänner 2014, wieder. Die 56. ORF-Übertragung des diesmal von Daniel Barenboim dirigierten weltberühmten Klassik-Events aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins erreichte bis zu 1.197.000 Zuseherinnen und Zuseher (Spitzenwert des zweiten Teils) und erzielte mit 63 Prozent den besten Marktanteil seit 2011. Die durchschnittliche Reichweite des gesamten Konzerts, das heuer von fast 100 Ländern rund um den Globus übernommen wurde, lag bei 1,076 Millionen und 62 Prozent Marktanteil. Das Weltcup-Skispringen am Neujahrstag in Garmisch-Partenkirchen begeisterte ebenfalls ein Millionenpublikum:
Bis zu 1.063.000 Sportbegeisterte waren im zweiten Durchgang beim Doppelsieg der ÖSV-Adler Thomas Diethart und Thomas Morgenstern dabei.

Reichweitendetails des Neujahrskonzerts 2014, Dakapotermine in ORF 2 und 3sat

Im Schnitt sahen 1,154 Millionen Musikinteressierte den zweiten Teil des Neujahrskonzerts, was 63 Prozent Marktanteil entspricht. Auch der erste Konzertteil war mit durchschnittlich 883.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bei 60 Prozent Marktanteil sehr gut genutzt. Mit dem von Felix Breisach gestalteten ORF-Film "Backstage" blickten in der Konzertpause durchschnittlich 1.064.000 bei 64 Prozent Marktanteil -ebenfalls Rekord seit 2011 - hinter die Kulissen des Großereignisses. Der Spitzenwert lag bei 1,166 Millionen.

Wer das Neujahrskonzert 2014 am 1. Jänner noch nicht genießen konnte, hat noch zweimal die Möglichkeit dazu: Am Sonntag, dem 6. Jänner, bringt ORF 2 in der "matinee" um 10.00 Uhr ein Dakapo. Eine weitere Reprise steht bereits am Samstag, dem 4. Jänner, um 20.15 Uhr in 3sat auf dem Programm.

Vierschanzentournee: Reichweitendetails und weitere TV-Termine

Der zweite Durchgang beim gestrigen FIS Weltcup Skispringen im bayerischen Garmisch-Partenkirchen erreichte durchschnittlich 981.000 Zuschauerinnen und Zuschauer, der Markanteil lag bei 54 Prozent. Durchgang eins des Wettbewerbs sahen im Durchschnitt 834.000 bei 50 Prozent Marktanteil. Der Vierschanzen-Krimi geht ab morgen im ORF weiter - 22 ORF-Kameras halten in Innsbruck und Bischofshofen alle wichtigen Details fest. Hier die Sendetermine:

Freitag, 3. Jänner: Innsbruck (HS 130)
13.30 Uhr: Der Countdown
13.55 Uhr: Das Qualifikationsspringen
15.20 Uhr: Die Analyse

Samstag, 4. Jänner: Innsbruck (HS 130)
13.30 Uhr: Der Countdown
13.55 Uhr: Das Springen
15.50 Uhr: Die Analyse

Sonntag, 5. Jänner: Bischofshofen (HS 140)
16.00 Uhr: Der Countdown
16.25 Uhr: Das Springen
17.50 Uhr: Die Analyse

Montag, 6. Jänner: Bischofshofen (HS 140)
15.30 Uhr: Der Countdown
15.55 Uhr: Das Springen
19.15 Uhr: Die Analyse

Rücksprachehinweis:
ORF-Pressestelle
Ruza Holzhacker
(01) 87878 - DW 14703
http://presse.ORF.at

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007