Lerncafés wichtiges Betreuungsangebot für Kinder mit Migrationshintergrund

Gemeinsame Aktion von Caritas und bisherigem Integrationsstaatssekretariat ein großer Erfolg.

Wien (OTS) - Lerncafés sind ein kostenloses, österreichweites Lern-und Nachmittagsbetreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler zwischen 6 und 15 Jahren. Gemeinsam vom bisherigen Staatssekretariat für Integration und der Caritas wurde das Angebot seit 2011 auf ganz Österreich ausgedehnt. Integrationsminister Kurz zeigt sich erfreut über die bisherige positive Bilanz: "Seit 2011, als das Staatssekretariat für Integration geschaffen wurde, hat sich die Zahl der Lerncafés mehr als verdoppelt und wurden unsererseits rund 800.000 Euro in 19 Lerncafés investiert." Insbesondere Kinder mit Migrationshintergrund profitieren besonders vom täglichen Angebot der Lerncafés. "83 Prozent der Kinder, die die Lerncafés besuchen, haben einen Migrationshintergrund. Das unterstreicht den Vorbildcharakter dieser Initiative", so Integrationsminister Kurz.

Caritas Präsident Michael Landau betont: "Jedes Kind soll eine optimale Chance bekommen, für die Schule und sein Leben zu lernen. In den Caritas Lerncafés erhalten benachteiligte SchülerInnen mit und ohne Migrationshintergrund kostenlose Lern- und Nachmittagsbetreuung. Österreichweit wurden in den Lerncafés im Schuljahr 2012/2013 etwa 900 Kinder betreut und von über 400 Freiwilligen unterstützt. Der Erfolg der Lerncafés lässt sich leicht darstellen: 95 Prozent aller TeilnehmerInnen schlossen das vergangene Schuljahr positiv ab, Hausaufgaben werden erledigt und korrekt gemacht, Deutschkenntnisse und Lesekompetenz der Kinder verbessern sich deutlich. Nicht zuletzt durch die bisherige Unterstützung konnte das wertvolle Bildungsangebot auf insgesamt 28 Standorte in ganz Österreich erweitert werden."

"Die Lerncafés sind eine Erfolgsstory! Gemeinsam mit der Caritas wollen und werden wir dieses Erfolgsprojekt weiterführen", versichert Integrationsminister Kurz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BMeiA
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001