Sberbank Europe AG beruft Markus Krause als Chief Risk Officer (CRO) in den Vorstand

Wien (OTS) - Per 1. Jänner 2014 wird Markus Krause im Vorstand der Sberbank Europe AG in Wien die Funktion des Chief Risk Officer (CRO) übernehmen. Zuletzt war Markus Krause als Head of Strategic Risk Management & Control bei der UniCredit Bank Austria beschäftigt.

Markus Krause (45), gebürtiger Deutscher, startete seine Karriere bei der Citibank Privatkunden AG in Düsseldorf. Im Jahr 1999 trat er in die General Electric Group ein, in der er verschiedene Positionen im Risk Management in Deutschland, Österreich sowie England innehatte. 2006 wechselte er zur UniCredit Bank Austria als Head of Credit Risk Methods & Instruments für Österreich und CEE. Im Jahr 2011 wurde er Head of Strategic Risk Management & Control der UniCredit Bank Austria Gruppe.

"Wir sind froh, dass Markus Krause unser Vorstandsteam verstärken wird. Als CRO erfüllt er eine entscheidende Funktion und wird mit seiner Erfahrung in großem Maße dazu beitragen, dass Sberbank Europe zu einem wichtigen Player in CEE wird", so Mark Arnold, CEO der Sberbank Europe AG.

Der Vorstand der Sberbank Europe AG setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen: Mark Arnold (CEO), András Hámori (Retail), Markus Krause (CRO), Christian Kubitschek (CFO), Valentin Mihov (Strategie), David O'Mahony (CIO / COO) und Igor Strehl (Corporate).

Sberbank Europe AG

Die Sberbank Europe AG steuert ein Bankennetzwerk aus neun Universalbanken in acht mittel- und osteuropäischen Ländern:
Slowakei, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien und Ukraine. In Summe betreiben die Banken der Gruppe 281 Filialen und beschäftigen 4.343 Mitarbeiter (Stand 31.12. 2012).

Website: www.sberbank.at

Sberbank

Die Sberbank of Russia ist die größte Bank Russlands. Sie hält fast ein Drittel des Vermögens des russischen Bankensektors. Gründer und Haupteigentümer ist mit 50 % plus einer Aktie die Zentralbank der Russischen Föderation. Die übrigen Anteile werden von mehr als 245.000 privaten sowie institutionellen, russischen und internationalen Investoren gehalten. Die Bank verfügt mit mehr als 18.000 Filialen über das größte Vertriebsnetz in Russland und hält darüber hinaus Tochtergesellschaften in 20 Ländern der GUS-Region, Mittel- und Osteuropas und der Türkei.

Die Bank hält die allgemeine Banklizenz Nummer 1481, ausgestellt von der Bank of Russia.

Website: www.sberbank.ru

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Doris Ladewig
Head of Corporate Communications

Sberbank Europe AG
Tel.: +43 1 22732 3942
doris.ladewig@sberbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002