Maier zu Öffentlichen Verkehr: Bahn ist nicht die einzige Antwort

Grüne negieren die Erfolge der NÖVOG als Verkehrsdienstleister in unseren Regionen

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Auch wenn es die Grünen gerne behaupten, die Bahn ist nicht die einzige Antwort auf die Bedürfnisse des Öffentlichen Verkehrs. Die Verkehrspolitik von Petrovic und Co. bedeutet Ferndiagnosen aus dem St. Pöltener Büro zu stellen und dann eine Zwangsbeglückung der Regionen zu verlangen. Für uns hingegen bedeutet Verkehrspolitik gemeinsam mit den Menschen in den Regionen funktionierende Konzepte im Öffentlichen Verkehr zu erarbeiten und dann gemeinsam umzusetzen. Hier ist der Erfolg der Waldviertel-Linie ein gutes Beispiel für das Verkehrsangebot, das die NÖVOG in den Regionen aufgebaut hat", hält VP-Verkehrssprecher LAbg. Jürgen Maier zu Aussagen der Grünen in der gestrigen Aktuellen Stunde im Landtag fest.

"Die Grünen reden aber lieber wieder einmal ein Landesunternehmen wie die NÖVOG schlecht und negieren dabei einige Fakten. So waren bei der Übernahme schon mehr als 2/3 der Nebenbahnstrecken stillgelegt -einige sogar schon länger als 50 Jahre. Sie verschweigen auch, dass wir 170 Millionen Euro in den Öffentlichen Verkehr investieren, um pro Jahr rund 24,5 Millionen Bahn- und 45 Millionen Buskilometer im Jahr für die Pendlerinnen und Pendler bereitzustellen! Petrovic und Co. negieren ebenfalls, dass sogar der Rechnungshof Niederösterreich als Flächenbundesland bescheinigt, das dichteste Öffentliche Verkehrsnetz in Bezug auf die Einwohnerzahl zu haben", so der VP-Verkehrssprecher weiter.

"Durch die Arbeit von Verkehrslandesrat Mag. Karl Wilfing und der NÖVOG haben wir das ÖV-Angebot in den Regionen massiv ausbauen können. Dabei werden die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger berücksichtig und das jeweils optimale Angebot an Öffentlichen Verkehrsmitteln gemeinsam entwickelt. Ich denke zum Beispiel an die flächendeckende ÖV-Versorgung des Waldviertels mit mehr als zwei Millionen Fahrplankilometer durch die Waldviertel-Linie. Hier zeigt sich, dass nicht immer die Bahn, so wie es die Grünen gerne behaupten, die einzige Antwort im Öffentlichen Verkehr ist", steht für VP-Maier fest.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 1400 Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001