Temporäre Kunstinstallation am Marcus Omofuma-Denkmal in Wien am 8. Dezember 2013

Aus Anlass des Todes von Nelson Mandela und als Hinweis auf den Menschenrechtstag am 10. Dezember werden 95 weiß gestrichene Sessel plaziert

Wien (OTS) - Aus Anlass des Todes von Nelson Mandela und als Hinweis auf den kommenden Menschenrechtstag am Dienstag den 10. Dezember, installiert der Wiener Künstler Markus Tripolt 95 weiße Sessel rund um das Marcus Omofuma-Denkmal in Wien.

Der Künstler verweist mit dieser Installation auf sein Menschenrechtsprojekt "Coloured Chairs", mit dem er den 10. Dezember zum europaweiten, konsumfreien Feiertag im Zeichen der Menschenrechte ausrufen möchte.

Das Motto von "Coloured Chairs" lautet: "Wer einen Sitz hat, hat eine Stimme!" und versteht sich auch als mögliche Antwort auf die nie gestellte Frage, was macht Europa aus dem 2012 verliehenen Friedensnobelpreis !?

Rückfragen & Kontakt:

Markus Tripolt
Mobil: 0664 414 58 31
mailto: markus@tripolt.com
www.tripolt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002