MAECENAS-Preis 2013 geht an Casinos Austria

Auszeichnung für Förderungsaktivitäten im Musik- und Literaturbereich

Wien (OTS) - Bereits zum 25. Mal vergab das unabhängige Wirtschaftskomitee "Initiativen Wirtschaft für Kunst" gemeinsam mit dem ORF am 3. Dezember den Österreichischen Kunstsponsoring-Preis MAECENAS. Ausgezeichnet wurden Unternehmer und Unternehmen für die Förderung von Kunstprojekten. Casinos Austria konnte als nachhaltiger Förderer im Kunst- und Kulturbereich in der Kategorie "Bestes Kunstsponsoring Konzept/Großunternehmen" überzeugen.

"Wir sind sehr stolz, dass wir den MAECENAS heuer ins Haus holen konnten. Seit vielen Jahren setzen wir auf langfristige und nachhaltige Partnerschaften im Kulturbereich, von Literatur über Theater bis zu Musik in allen Facetten. Dass unser Engagement heuer vor den Vorhang geholt wird, ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit", betont Casinos Austria Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher anlässlich der Verleihung im Wiener Palais Ferstel.

Casinos Austria erhielt diese Auszeichnung für die "Casinos Austria Music Line" sowie den "Literaturpreis Alpha", zwei Projekte, die stellvertretend für das Engagement im Musik- und im Literaturbereich sowie das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Sponsoring-Konzept des Unternehmens stehen.

Vorhang auf - für die "Casinos Austria Music Line"

Die "Casinos Austria Music Line" versteht sich als eigenes Format für all jene Initiativen im Musikbereich, die heimische Künstler und ihre Musik auf die Bühne bringen, und die ohne Förderung nicht zustande kämen. Förderung von Musik abseits des Mainstreams lautet die Leitlinie dieses Projektes. Unterstützt werden dabei jene KünstlerInnen, die abseits von Massengeschmack und -produktion hohe musikalische Qualität in den Bereichen Jazz, Blues, Soul, Wienerlied und Klassik bieten. "Wir bewegen uns als Sponsor bewusst in diesem nicht-massentauglichen Segment und sehen unsere Zusammenarbeit als breit angelegte Partnerschaft, weit über die reine Finanzierung hinaus. Ziele sind eine langfristige Kooperation mit den MusikerInnen und ein aktiver Dialog mit der Kunstszene", erläutert Dietmar Hoscher die Music Line.

Das Förderkonzept von Casinos Austria stützt sich im Musikbereich auf drei Säulen:
Erstens auf CD-Produktionen und Präsentationen (z.B.CD-Präsentation "Wishing Well" von Hans Theessink);
Zweitens auf den Support von außergewöhnlichen Musik-Initiativen ("Wiener Meisterkurse", "India Express" von Harri Stojka, oder das Singspiel "Hafen Wien" von Ernst Molden für das Rabenhof Theater); Drittens auf die Starthilfe junger musikalischer Ausnahmetalente, also für die Stars von morgen ("Casinos Austria Rising Star Award" in Kooperation mit der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien).
Darüber hinaus stellt Casinos Austria seine Räumlichkeiten des Studio 44 für Konzerte und Präsentationen zur Verfügung und unterstützt bei Studio- und Produktionskosten finanziell.

Vorhang auf - für den "Literaturpreis Alpha"

Zur Förderung der heimischen Nachwuchs-Literaturszene rief Casinos Austria im Jahr 2010 der Literaturpreis Alpha, in Kooperation mit den Büchereien Wien, ins Leben. Das Projekt versteht sich als Initialzündung und Unterstützung für die zahlreichen, jungen Schriftstellertalente, deren literarische Laufbahn noch in den Anfängen steht. "Unser Ziel ist es, junge österreichische Literatur zu fördern und den Alpha langfristig als einen der wichtigsten heimischen Literaturpreise zu etablieren", erläutert Casinos Austria Vorstand und Alpha-Initiator Dietmar Hoscher. "Wir bedienen mit dem Alpha eine Nische des Kulturbetriebs, in der öffentliche Fördermittel oftmals nur spärlich fließen. Umso mehr freuen wir uns, hier aktiv in Dialog mit der Kunstszene treten zu können."

Das Förderkonzept des Literaturpreises basiert auf drei Prinzipien:
Erstens: Der mit 10.000 Euro dotierte Preis soll jungen AutorInnen finanziellen Spielraum für weitere Produktionen und Veröffentlichungen verschaffen.
Zweitens: Vorrangig richtet sich die Förderung an österreichische Literatur. Erlaubt ist allerdings ein gewisses Maß an Offenheit. Entscheidend ist der Österreichbezug der AutorInnen und ihrer Werke. Drittens: Über die Prämierung der Werke hinaus soll der Alpha den PreisträgerInnen Publikum und Publizität verschaffen. Aus diesem Grund unterstützt und organisiert Casinos Austria öffentliche Lesungen für die Sieger des Wettbewerbs.

"Wenn wir eine lebendige Kunst- und Kulturszene in Österreich erhalten wollen, müssen wir weiterhin gezielt Projekte abseits des Mainstreams unterstützen. Nur so können sich junge Nachwuchstalente in ihrer gesamten künstlerischen Vielfalt präsentieren und ent-wickeln. Für ein erfolgreiches Unternehmen sollte das Teil seiner gesellschaftspolitischen Verantwortung sein", meint Dietmar Hoscher abschließend.

Bilder von der Preisverleihung zum Download, sowie weitere Informationen zur "Casinos Austria Music Line" und zu den geförderten Projekten und KünstlerInnen finden Sie unter www.sponsoring.casinos.at.

Rückfragen & Kontakt:

Casinos Austria AG
Martin Himmelbauer
Leiter Corporate Communications
Tel.: +43/1/53440-22326
martin.himmelbauer@casinos.at
www.casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001