Aviso: Karlheinz Töchterle und Sonja Hammerschmid besuchen Rotwildgehege am Wilhelminenberg - Fototermin

Wissenschafts- und Forschungsminister besichtigt Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie

Wien (OTS) - Wie überstehen unsere Wildtiere den Winter, welche Auswirkungen hat der Mensch auf die Ruhephase des Wildes? Das Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien erforscht die ökologischen Strategien von Hirsch, Reh und Gamswild mit Kältestress und Nahrungsmangel fertig zu werden. Gemeinsam mit der Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Dr. Sonja Hammerschmid, und dem Leiter des Instituts für Wildtierkunde, o.Univ.-Prof. Walter Arnold, besucht Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle am Freitag, den 6. Dezember, das Rotwildgehege des Forschungsinstituts am Wilhelminenberg.

Fototermin:
Freitag, 6. Dezember 2013, 09:00 Uhr

Ort:
Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie
Savoyenstraße 1, A-1160 Wien.

Wir laden die Medienvertreter/innen herzlich zu diesem Besuch mit Wissenschaftsminister Dr. Karlheinz TÖCHTERLE, VetMed-Rektorin Dr. Sonja HAMMERSCHMID und Institutsleiter o. Univ.-Prof. Walter ARNOLD ein!

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecher: Felix Lamezan-Salins
Tel.: +43 1 531 20 9027
felix.lamezan-salins@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001