Innovationsprojekt "Cyber.Kids"

Startschuss für neues Präventionsprojekt des Innenministeriums

Wien (OTS) - Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner präsentierte am 29. November 2013 den Start der Planungsphase für das Projekt "Cyber.Kids". Ziel des Projektes ist es, bei Kindern und deren Erziehungsberechtigen ein nachhaltiges Bewusstsein im sicheren Umgang mit den neuen Medien zu schaffen.

Immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen regelmäßig das Internet. Kinder und Jugendliche sind damit nicht nur einer enormen Informationsflut, sondern auch Gefahren ausgesetzt, die nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sind.

"Das Projekt Cyber.Kids baut auf Grundlagen der modernen Pädagogik", erklärte Innenministerin Mikl-Leitner. "Die Kinder sollen mit Hand, Herz, Hirn und Verstand lernen. Sie sollen selbst erfahren, welche Gefahren im Internet lauern können. Mit diesem Projekt wollen wir Kindern zeigen, wie man die moderne Technik sicher nutzt. Wir setzen aber auch bei den Eltern an, und versuchen ihnen zu vermitteln, dass sie stets wachsam sein sollen."

Zur Zielgruppe des Projektes "Cyber.Kids" zählen Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sowie deren Erziehungsberechtigte. Anhand einer methodisch-didaktischen Aufbereitung des Themas "Cybersicherheit" soll Kindern ein sicherer Umgang mit elektronischen Medien ermöglicht werden. Dabei wird ihnen beigebracht, wie sie die positiven Aspekte nutzen und Gefahren erkennen können. Im Rahmen des Projektes werden Experten des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie der Universität Wien, des Management Center Innsbruck (MCI), Mitarbeiter des Cyber Crime Competence Centers (C4) im Bundeskriminalamt sowie Eltern- und Schulvertreter gemeinsame Strategien erarbeiten. Die technische Abwicklung des Projektes wird von den Firmen Microsoft und HP unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Wallner, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1-53126-2027
andreas.wallner@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation
Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002