SP-Baxant ad VP-Leeb: Vorbildliche Neuorganisation der Szene Wien

Wien (OTS/SPW-K) - Verwundert reagiert der Wiener SPÖ-Gemeinderat Peko Baxant auf die Wortmeldung von VP-Leeb: "Gemeinderätin Isabella Leeb sollte nach vielen Jahren wissen, wie man einen Kontrollamtsbericht liest, denn hier werden definitiv die VÖM (Vereinigte österreichische Musikförderer) und die Szene Wien verwechselt. Der vorliegende Bericht vom Oktober 2013 galt den VÖM und nicht der Szene Wien", so Baxant.

Baxant entkräftet weiter: "Die Förderung für die VÖM wurde vorerst noch gar nicht beschlossen, nicht zuletzt aufgrund des Kontrollamtsberichts. Dessen ungeachtet aber hat die Kulturabteilung unverzüglich reagiert und auch gleich eine umfassende Neu-Organisation der Szene-Wien gefordert, die nun bereits umgesetzt wurde. Dies ohne noch kontrolliert worden zu sein. Schneller kann man nicht reagieren", so Baxant abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001