matinee" am ersten Adventsonntag: Porträt der steirischen Künstlergruppe G.R.A.M., "Katholischer Gottesdienst" aus Freiburg

Außerdem am 1. Dezember: "Kulturtipps"

Wien (OTS) - Zum Auftakt der von Peter Schneeberger präsentierten "matinee" am ersten Adventsonntag, dem 1. Dezember 2013, um 9.05 Uhr in ORF 2 steht die Dokumentation "Momentaufnahme. Das Künstlerkollektiv G.R.A.M." des ORF-Landesstudios Steiermark auf dem Programm, die das vielschichtige Werk der 1987 in Graz gegründeten Künstlergruppe vorstellt. Das ursprünglich aus vier Gründungsmitgliedern bestehende Kollektiv wird heute nur mehr vom Kurator und Multimedia-Art-Beauftragten Günther Holler-Schuster und vom Journalisten Martin Behr getragen und ist in den Medien Fotografie, Malerei, Installationen und Film tätig. Ihre einprägsamen Bilderwelten haben mittlerweile internationales Publikum erreicht. Nach einem "Katholischen Gottesdienst" (9.30 Uhr) aus dem deutschen Münster in Freiburg, in dessen Rahmen das neue Gebets- und Gesangsbuch der katholischen Kirche in Deutschland offiziell eingeführt wird, beschließen die aktuellen "Kulturtipps" (10.30 Uhr) den sonntäglichen ORF-2-Kulturvormittag.

Die Sendungen im Detail:

"Momentaufnahme. Das Künstlerkollektiv G.R.A.M." (9.05 Uhr)

Sie haben über ein Jahrzehnt lang ein Paparazzi-Projekt realisiert und dabei unter anderem in Los Angeles Stars wie Jack Nicholson, Dennis Hopper, Kate Moss, George Clooney, Sharon Stone und Johnny Depp sowie zahlreiche unbekannte Personen in der einschlägigen Paparazzi-Ästhetik fotografiert. Diese bildkritische "Als-ob-Strategie" führt die österreichische Künstlergruppe G.R.A.M. auch in ihrem seit 1998 entwickelten Re-Enactment-Projekt weiter. Das Nachstellen von Bildmaterial aus dem kollektiven Gedächtnis umfasst zahlreiche Serien, reicht von Szenenfotos aus Stummfilmen bis zu Propagandaaufnahmen von Diktatoren oder dem historischen Treffen zweier Päpste in Rom. Fotografien aus der Welt der Politik, Kunst und Gesellschaft werden - mit dem Ziel der Neuinterpretation - auf ungewöhnliche Weise miteinander verknüpft.
Für die Dokumentatoin "Momentaufnahme: Das Künstlerkollektiv G.R.A.M." von Andreas Meschuh hat ein Kamerateam das multimedial tätige Kollektiv u. a. beim Dreh seiner filmischen Umsetzung einer bisher nicht realisierten Otto-Muehl-Aktion sowie beim fotografischen Re-Enactment einer Filmszene aus "Dr. Schiwago" in der österreichischen Botschaft in Moskau begleitet. 2013 wurden G.R.A.M. auch zu einer Gemeinschaftsausstellung in die Außenstelle des Centre Pompidou in Metz eingeladen.

"Katholischer Gottesdienst" live aus dem Münster Freiburg (9.30 Uhr)

Mit einem feierlichen Gottesdienst im Freiburger Münster wird das neue Gebets- und Gesangbuch der katholischen Kirche in Deutschland offiziell eingeführt. Die Deutsche Bischofskonferenz hat es in den vergangenen zehn Jahren gemeinsam mit den deutschsprachigen Bistümern in Österreich, in Südtirol und in Teilen Belgiens ausgearbeitet. Eine Generation lang hatten die Gläubigen das bisherige, 1975 erschienene "Gotteslob" im Gottesdienst verwendet. Nun ist die völlig überarbeitete Neuauflage fertig.
Neben Erzbischof Robert Zollitsch, der als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz den Gottesdienst leitet, feiern auch der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann, der die Neuauflage betreut hat, der Erfurter Bischof Joachim Wanke sowie die österreichischen Bischöfe Alois Kothgasser (Salzburg) und Egon Kapellari (Graz-Seckau) den Festgottesdienst mit.
Musikalische Unterstützung erhalten die hohen Kirchenvertreter von den Freiburger Domsingknaben und der Mädchenkantorei am Freiburger Münster.

"Kulturtipps" (10.30 Uhr)

Die aktuelle Ausgabe der "Kulturtipps" widmet sich u. a. den bevorstehenden Auftritten der legendären Schweizer Theaterformation Mummenschanz, die zu ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum im Wiener MuseumsQuartier gastieren wird. Außerdem gibt die Sendung einen Ausblick auf den "Musikalischen Adventkalender" in Wien und beleuchtet die Ausstellung des derzeitigen Enfant terrible der deutschen Kunstszene, Jonathan Meese, in Salzburg.

Die "matinee" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001