Brandgefahr: Geschirrspüler von Bosch, Siemens, Neff, Constructa und Junker+Ruh aus 1999-2005 jetzt kostenlos überprüfen lassen!

Audiofiles für alle Radioredaktionen

ÖSTERREICH (OTS) - Brandgefahr durch ältere Geschirrspüler in Österreich! Geschirrspüler von Bosch, Siemens, Neff, Constructa und Junker+Ruh, die zwischen 1999 und 2005 produziert worden sind, können möglicherweise wegen eines fehlerhaften Bauteils im Bedienfeld überhitzen. Konsumenten werden gebeten, zu überprüfen, ob ihr Gerät betroffen ist. Sie erhalten eine kostenlose Reparatur oder 20 Prozent vom Kaufpreis eines Neugerätes der Marken Bosch, Siemens oder Neff rückvergütet. Betroffene Geräte sollten nur mehr unter Aufsicht spülen. Alle Infos dazu im Internet unter www.dishcareaction.at oder bei der kostenlosen Servicehotline unter 00800-1908 1908.

Die wichtigsten Infos dazu von Kathrin Schweder von BSH Hausgeräte GmbH Österreich:

1. Warum sollen Herr und Frau Österreicher denn ihren alten Geschirrspüler überprüfen lassen und wie viele Geräte betrifft das schätzungsweise?

OT01 0:00sec Geräte könnten überhitzen [Geschirrspüler...]

2. Was kann denn überhaupt passieren bzw. gab es in Österreich in den letzten Jahren einen Zwischenfall?

OT02 0:15sec Brandgefahr [Die Geräte...]

3. Wie finde ich heraus, ob mein Geschirrspüler eventuell dazugehört?

OT03 0:29sec Internet/Servicehotline [Im Internet...]

4. Was mache ich, wenn mein Gerät betroffen ist, ist das eine Rückholaktion?

OT04 1:05sec Freiwillige Sicherheitsmaßnahme [Es handelt sich...]

5. Bis zum Zeitpunkt, an dem der Techniker kommt: wie lauten Ihre Empfehlungen zum Umgang mit dem Geschirrspüler?

OT05 1:31sec Betrieb unter Aufsicht [Am besten ist es,...]

6. Wer diese Information nun hört - wie schnell ist zu handeln?

OT06 1:41sec Wie schnell handeln [Am besten sofort...]

Hinweise an die Radiostationen:

> Zu diesem Thema gibt es auch weiterführende Printtext-Informationen unter Direktlink: www.bsh-group.at sowie unter www.dishcareaction.at

> Die Originaltöne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Redakteurs-Eintrag im Download-Fenster oder eine kurze Info an sorger@putzstingl.at

> Selbstverständlich organisieren wir für Sie auf Wunsch auch Ihre Interviewpartner zum aktuellen Thema.

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-(0)2236 / 23424-0
Mobil: +43-(0)6991 / 23424-22
E-Mail: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PEA0001