Ströck-Weihnachtsbim fährt zugunsten der Krebshilfe Wien

Oldtimer-Bim der Wiener Linien fährt ab 30.11. an Adventwochenenden

Wien (OTS) - Zum bereits neunten Mal nimmt ab 30. November die Ströck-Weihnachtsbim in Kooperation mit den Wiener Linien wieder Fahrt für die gute Sache auf. Der Ticketerlös kommt heuer der Initiative "Mama/Papa hat Krebs" von der Österreichischen Krebshilfe Wien zugute. Die Oldtimer-Tramway fährt in der Adventzeit bis inklusive 22. Dezember samstags und sonntags von 13 Uhr bis etwa 18 Uhr vom Karlsplatz aus rund um die Ringstraße.

Am Montag präsentierte Öffi-Stadträtin Renate Brauner mit Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer sowie Geschäftsführerin Irene Ströck von der Handwerksbäckerei Ströck die weihnachtlich geschmückte Bim. "Die Ströck-Weihnachtsbim hat einen Fixplatz im Wiener Advent. Mit dem Kauf eines Tickets kann jeder die wertvolle Arbeit der Wiener Krebshilfe unterstützen. Mein Dank gilt ganz besonders den Wiener Linien und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese tolle Aktion auch heuer wieder ermöglichen und damit Menschen in einer Extremsituation unterstützen. Ihr Einsatz ist es auch, der es möglich macht, jeden Tag 2,5 Millionen Fahrgäste rasch und sicher durch die Stadt zu bringen und Wien in Bewegung zu halten", so Öffi-Stadträtin Renate Brauner.

Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien, ergänzt: "Wir freuen uns, dass wir bereits zum 9. Mal mit unserer über 80 Jahre alten Straßenbahn einen wichtigen Beitrag für den guten Zweck leisten."

Kinder fahren gratis mit der Ströck-Weihnachtsbim

Die Haltestellen der Ströck-Weihnachtsbim befinden sich am Karlsplatz (Oldtimer-Haltestelle beim Otto-Wagner-Pavillion), am Schwedenplatz, am Schottentor sowie am Rathausplatz. Die Fahrt mit der Oldtimer-Straßenbahn rund um den Ring dauert etwa 45 Minuten und führt an mehreren großen Weihnachtsmärkten vorbei.

Der Ticketpreis beträgt 4 Euro. Den Fahrschein gibt es in der Weihnachtsbim zu kaufen. Kinder bis zum 12. Lebensjahr fahren gratis. Weihnachtsmusik, festliche Dekoration, das Christkind und ein Weihnachtsmann sowie süße Köstlichkeiten der Bäckerei Ströck sorgen für Weihnachtsstimmung in der Bim.

Soziales Engagement der Firma Ströck hat Tradition

"Die Initiative Mama/Papa hat Krebs leistet großartige Arbeit! Wir finden den Leitgedanken dieser Einrichtung sehr gut, da bei einer Krebsdiagnose eines Elternteils oft nicht klar ist, wie man es den eigenen Kindern erklären soll, die sich ja ebenfalls in einer Ausnahmesituation befinden. Initiativen wie Mama/Papa hat Krebs stehen Kindern und deren Eltern bei einer Krebsdiagnose beratend zur Seite und helfen bei der Bewältigung dieser schwierigen Zeit. Krebs kann schließlich jeden von uns treffen", erklärt Irene Ströck, Geschäftsführerin der Bäckerei Ströck, die seit Jahren zahlreiche soziale Einrichtungen unterstützt.

Unterstützung für Kinder und Jugendliche

Die Österreichische Krebshilfe Wien ist Kompetenzzentrum und Anlaufstelle für rund 3.500 KrebspatientInnen und Angehörige pro Jahr und seit mehr als 10 Jahren Projektträgerin der Initiative "Mama/Papa hat Krebs". Das Projekt bietet umfassende Beratung und Hilfe für Kinder und Jugendliche, die aufgrund der Krebserkrankung von Mama oder Papa Probleme haben. Die Beratung erfolgt mit qualifizierten Kinder- und Jugendpsychologinnen und ist für die betroffenen Familien kostenlos.

Mag. Gaby Sonnbichler, Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe Wien: "Wir unterstützen Kinder und auch Eltern dabei, mit der bedrohlichen Situation besser umzugehen. Wir freuen uns sehr, dass die Ströck-Weihnachtsbim der Wiener Linien heuer unsere Arbeit unterstützt."

Nähere Informationen zur Initiative finden Sie unter www.krebshilfe-wien.at.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001