Stadt Wien begrüßt "Runden Tisch" zu Gruft-Lieferzeiten

Wien (OTS) - Die Stadt Wien begrüßt die Suche nach Erleichterungen für die Anlieferung von Gütern an die Obdachloseneinrichtung "Gruft" im 6. Bezirk. In einem APA-Bericht war von Schwierigkeiten bei der Anlieferung berichtet worden. Die Stadt ist in Sachen Gruft in permanentem Austausch mit der Caritas Wien und bisher wurden keine Probleme berichtet.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: "Ich selbst koche regelmäßig in der Gruft und kenne die Situation daher aus eigener Erfahrung. Die Gruft ist eben nur über die Barnabitengasse erreichbar und Lieferzeiten in der Fußgängerzone Barnabitengasse sind eben nur bis 10.30 Uhr. Umso begrüßenswerter, wenn man sich nun von Seiten des Bezirkes Gedanken macht, ob hier nicht etwas gemacht werden könnte."

Auch seitens der Organe der Parkraumbewirtschaftung erwarte man sich "Augenmaß" im Umgang mit der Situation. Dafür müsse gesorgt werden, denn wohlmeinende Arbeit noch schwieriger zu machen, sei nicht im Interesse der Stadt Wien. Gleichzeitig muss allerdings festgehalten werden, dass in Sachen Organe der Parkraumbewirtschaftung die Zuständigkeit bei der Polizeidirektion Wien liege.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbgm. Maria Vassilakou
0664 831 74 49
andreas.baur@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002