Präsident der Ukraine Viktor Yanukovitsch trug sich ins Goldene Buch der Stadt Wien ein

Wien (OTS) - Der Präsident der Ukraine Viktor Yanukovitsch trug sich im Rahmen seines Wien-Besuchs am Donnerstag in das Goldene Buch der Stadt Wien ein. Bürgermeister Michael Häupl nahm Bezug auf die historische "Schmelztiegelfunktion" Wiens im Hinblick auf die ehemaligen Kronländer in der Habsburgermonarchie Galizien und Bukowina. Die Städtenamen Lemberg und Czernowitz seien immer noch vertraut, vor allem durch die Theater- und Kaffeehaustradition und die Schriftsteller Joseph Roth und Paul Celan. Häupl hob besonders die engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Wien und der Hauptstadt der Ukraine, Kiew, hervor, die mittlerweile seit 20 Jahren bestünden. 1992, kurz nachdem die Ukraine ihre Unabhängigkeit erlangte, haben Wien und Kiew ein Freundschafts- und Kooperationsabkommen abgeschlossen. Viktor Yanukovitsch nahm ebenfalls Bezug auf die guten Beziehungen der beiden Städte
Wien und Kiew.

Pressebild online:
www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=27089

(Schluss) du

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000-81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010