31. Donauinselfest: 27. bis 29. Juni 2014

Wien (OTS/SPW) - Das 31. Donauinselfest findet vom 27. bis 29. Juni 2014 statt", gab der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Christian Deutsch am Donnerstag bekannt. Ende Juni 2014 wird sich die beliebte Donauinsel zu Beginn des Sommers wieder in Europas größtes Open Air Festival bei freiem Eintritt verwandeln und zigtausende Besucherinnen und Besucher aus aller Welt anlocken.

Rückblick: 30. Donauinselfest - ein Feuerwerk an Highlights

Am 30. Geburtstag des Donauinselfestes feierten vom 21. bis 23. Juni 2013 hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus dem In-und Ausland und genossen ein Feuerwerk an Highlights. "Das Donauinselfest lockt mit einem breiten musikalischen Mix aus Newcomern und bekannten Stars, österreichischen und internationalen KünstlerInnen sowie einem umfassenden Sport- und Familienprogramm unverändert neue Besucherinnen und Besucher an. Darauf sind wir sehr stolz und das ist europaweit einzigartig", fasst Christian Deutsch zusammen. Auch die Zahlen bestätigen: "2013 war das erfolgreichste Donauinselfest aller Zeiten!"

Insgesamt konnten beeindruckende 3,2 Millionen Besuche auf allen Inseln gezählt werden - damit geht das 30. Donauinselfest als das bisher größte in die 30-jährige Erfolgsgeschichte ein. Der am besten besuchte Tag war diesmal der Samstag mit 1,2 Millionen Besuchen. Publikumsmagneten waren vor allem die musikalischen Topstars von A bis Z, wie das schon legendäre Versöhnungskonzert von Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich, Hurts, Joyce Muniz & Louie Austen, Philipp Poisel, Rea Garvey, Christine Stürmer, Zucchero oder die spektakuläre Flugshow der Flying Bulls gemeinsam mit Kunstflugstar Hannes Arch.

Ein voller Erfolg waren das große Jubiläumsgewinnspiel und der "Olympic Day": Fans und Sportbegeisterte hatten exklusiv am 30. Donauinselfest die Möglichkeit, die größten Superstars des österreichischen Wintersports - Michaela Kirchgasser, Marcel Hirscher, Gregor Schlierenzauer - live und hautnah zu erleben und am großen Olympia-Gewinnspiel teilzunehmen. Drei glückliche Gewinnerinnen und Gewinner freuten sich über Tickets für die Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014. Im Rahmen des Jubiläumsgewinnspiels fungierten die beliebten Freundschaftsbänder auch als Glückslos. Die GewinnerInnen des Hauptpreises genossen 2 Wochen auf Mallorca. Zudem gab es zigtausende weitere Preise zu gewinnen, unter anderem einen Aufenthalt in einem Quiksilver Surfcamp für zwei Personen in Frankreich, 18.000 Warengutscheine von SPAR und vieles mehr.

Das Donauinselfest ist nicht nur ein einzigartiger Ort des Feierns, sondern auch des Zusammenhalts. Daher war es 2013 selbstverständlich, mit "Die Insel hilft" eine Spendenaktion für von Hochwasser Betroffene durchzuführen. Insgesamt konnten 50.000 Euro direkte Spendengelder an die ORF-Hochwasserhilfe übergeben werden.

Große Zufriedenheit der Besucherinnen und Besucher

Insgesamt zeigten sich 79 Prozent der Besucherinnen und Besucher mit dem Donauinselfest zufrieden oder sehr zufrieden. Gestiegen ist die Bewertung der Stimmung am Donauinselfest: 83 Prozent der Besucherinnen und Besucher bewerteten diese am Fest mit sehr gut oder gut. Auch Quantität und Qualität des Musikangebotes, das Gastronomieangebot sowie das Angebot für Familien und Kinder wurden sehr positiv bewertet. Bestens bewährt hat sich außerdem das erweiterte Sicherheitskonzept. Die Sicherheitszentrale wurde weiter ausgebaut, erstmalig waren zudem Teams mit speziellen Nachtsichtgeräten auf der gesamten Insel unterwegs. Das gesamte Festival verlief sehr ruhig und friedlich.

An drei Veranstaltungstagen erwirtschaftete das 30. Donauinselfest einen BEST-Gesamt-Werbe-Wert von Euro 69.090.066,77. Der BEST-Medienwert (gewichteter Wert) betrug Euro 29.377.129,65. Thematisiert wurde das Donauinselfest in über 9.000 regionalen, nationalen und internationalen Medienberichten und war aufgrund dieser medialen Präsenz ein Besuchsmagnet für Besucherinnen und Besucher aus aller Welt. Durch umfangreiche Online-Aktivitäten stieg die Berichterstattung im Internet um 10 Prozent auf 7.184 Artikel. Damit hat das Donauinselfest einen essentiellen Werbeeffekt für die Stadt Wien und den Wien Tourismus.

Durch den Relaunch der Homepage www.donauinselfest.at wurde der Service für die Besucherinnen und Besucher weiter ausgebaut, das Festival-Programm noch übersichtlicher gestaltet. Zudem wurden Social Media-Plattformen wie Facebook und Twitter noch intensiver betreut, um Besucherinnen und Besucher rasch über Neuigkeiten zu informieren und möglichst zeitnah Anliegen und Fragen der Userinnen und User, auch direkt am Donauinselfest, zu lösen. Dieser Serviceausbau wird gerne angenommen: Bereits fast ein Viertel der Besucherinnen und Besucher informiert sich über das Donauinselfest im Internet.

Ausblick Donauinselfest 2014

Highlights für jeden Musikgeschmack auf 11 Bühnen, 2.000 Künstlerinnen und Künstler, über 600 Stunden Programm an drei Tagen, Spiel und Spaß für Familien, sportliche Herausforderungen für Sportbegeisterte und überraschende Höhepunkte - all das wird auch das 31. Donauinselfest zu bieten haben. Denn: "Das Donauinselfest ist seit jeher das Fest der Wienerinnen und Wiener! Es ist eine feste Institution und gehört zu Wiens kultureller Identität wie das Wiener Lied, die Sängerknaben oder Falco. Daher ist es selbstverständlich für uns, jede Ausgabe mit noch mehr Herzblut zu planen. Auch für 2014 werden wir uns viele Überraschungen einfallen lassen!", verspricht Thomas Waldner, Projektleiter des Donauinselfestes.

Aufgrund der großen Beliebtheit im letzten Jahr werden auch auf dem 31. Donauinselfest Freundschaftsbänder als Zeichen für das gelebte friedliche Miteinander auf der Insel und in ganz Wien verteilt werden. Sehr gut angekommen ist 2013 die Ausweitung des Kinder- und Familienprogramms am Nachmittag. Aufgrund des großen Zuspruchs wird dieses Angebot auch 2014 beibehalten.

Wieder im Frühjahr startet außerdem der beliebte "Rock the Island"-Contest und wird am 31. Donauinselfest bereits das 5-jährige Jubiläum begehen. Seit 2010 nutzten 1.393 MusikerInnen und Bands die einmalige Gelegenheit, einen der begehrten Auftritte am Donauinselfest zu ergattern. Dafür wurden über 707.600 Votings abgegeben. Insgesamt traten 76 Bands und DJs auf
18 Bühnen vor großem Publikum auf.

Adaptierungen gibt es 2014 für das Votingsystem beim Rock The Island Contest und damit eine noch stärkere Einbindung der Online-Abstimmung bei der Entscheidungsphase (Final Audition, Juryentscheidung). So werden die online abgegebenen Stimmen aufgewertet und bei den Final Auditions bzw. dem Juryentscheid mit einem Punktesystem in die Gesamtpunktezahl miteinberechnet.

Der "Rock the Island"-Contest übertraf am 30. Donauinselfest wieder alle bisherigen Rekorde und Erwartungen: Insgesamt bewarben sich unglaubliche 525 Bands und KünstlerInnen (um 21% mehr als 2012) mit 778 Songs aus den verschiedensten Musikrichtungen über die Website www.donauinselfest.at, auf der alle Donauinselfest-Fans aufgerufen waren, mitzustimmen. Vom Start am 18. März bis zum Votingende am 1. Juni 2013 wurden 122.600 Votes abgeben. Über 13.000 Userinnen und User stimmten für ihre Favoriten ab. 15 Nachwuchs-KünstlerInnen erhielten die einmalige Chance auf einer der drei größten Bühnen am Donauinselfest aufzutreten.

River // Cities: Europäisches Qualitätssiegel für Festivals

Bereits seit 7 Jahren ist das Donauinselfest Partner des europäischen Projekts River // Cities. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk aus Organisationen, die Kultur in verschiedensten Formen mit Flüssen verbinden. Das River // Cities Netzwerk umfasst mittlerweile 40 Städte aus über 20 Ländern. Gemeinsam soll der kulturelle Austausch in Europa gefördert und von den Erfahrungen der anderen Kulturveranstaltungen profitiert werden. Zum 30-jährigen Jubiläum wurde eine Delegation aus den Partnerstädten nach Wien eingeladen und ein europäisches Qualitätssiegel für Festivals präsentiert.

Die anwesenden Partnerinnen und Partner aus England (Thames Festival London), Portugal (EGEAC Lissabon), Polen, Schweden, Belgien, Griechenland und Italien unterzeichneten eine Präambel, mit der sich die teilnehmenden Festivals dazu verpflichten, die Grundgedanken von River // Cities in ihren Festivals zu leben:

-) Die Europäische Union ist ein Friedensprojekt, welches weit über seine Grenzen hinaus strahlt und welches es zu schützen gilt!
-) Im Mittelpunkt stehen der Mensch und seine Umgebung!
-) Die Partnerinnen und Partner von River // Cities bekennen sich zu Toleranz und Vielfalt!
-) Regionalität und deren Förderung sind Ziel der Mitglieder und des Projekts!
-) Wasser ist Leben! Unser Leben! Diese Ressource gehört geschützt! Denn sie gehört uns allen!
-) Kunst und Kultur sind der Motor für die Entwicklung einer funktionierenden Gesellschaft!
-) Die Partnerinnen und Partner verpflichten sich den Gedanken des friedlichen Zusammenlebens und den Austausch der Kulturen zu forcieren!

"Wien liegt im Herzen der Centrope Region und das Donauinselfest leistet einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Austausch der BewohnerInnen dieser Region", begründet Deutsch das Engagement im River // Cities Netzwerk. "Das am 30. Donauinselfest präsentierte europäische Qualitätssiegel ist dafür ein wichtiges Zeichen und wir werden das Donauinselfest weiterhin Richtung Europa öffnen, die Vernetzung intensivieren und die Kooperationen im Rahmen der River // Cities forcieren."

Fotos von der heutigen Pressekonferenz stehen in Kürze auf www.donauinselfest.at/presse zum Download bereit. (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001