Freie Sicht auf die Straße - Experten-Tipps für frostige Windschutzscheiben

Köln (OTS) - Anmoderationsvorschlag:

Nebel, Schnee und Frost: Jetzt beginnt wieder die Jahreszeit, wo man als Autofahrer besonders aufpassen muss - und wo man vorm Losfahren mehr Zeit einplanen muss, um erst mal die beschlagenen oder vereisten Scheiben freizubekommen. Und da hat natürlich jeder so seine eigene Methode.

O-Ton 1 (Straßenumfrage, 0:12 Min.): Frau: "Oh, das mach ich nicht selber, das muss mein Mann immer machen." Mann: "Ich hab mir so ein Scheibenkratzspray gekauft. Das ist ziemlich einfach - einfach so pfftpffftpffft: dann ist die Scheibe frei." Frau: "Also, ehrlich gesagt, wenn's schnell gehen soll, dann mach ich das mit warmem Wasser."

Sprecherin: Gerade von letzterem rät Andreas Vieth vom Fahrzeugglasspezialisten Carglass aber dringend ab:

O-Ton 2 (Andreas Vieth, 0:19 Min.): "Bitte tun Sie kein heißes oder warmes Wasser über die Scheibe kippen, wenn die zugefroren ist, weil die Hitze kann nämlich einen thermischen Schock bewirken. Intaktes Glas geht dann kaputt und die Scheibe muss getauscht werden. Also, am schonendsten ist Enteisungsspray. Das dauert zwar ein bisschen länger, aber der Vorteil ist, dass Sie die Scheibe nicht beschädigen. Das heißt, Sie verursachen damit keine Kratzer, wie mit einem Eiskratzer."

Sprecherin: Das Vereisen lässt sich mit einer Thermomatte aber auch ganz einfach verhindern. Hilfreich ist außerdem eine spezielle Autoscheibenversiegelung.

O-Ton 3 (Andreas Vieth, 0:23 Min.): "Die bringt eine ganze Menge. Wir selbst haben das sogenannte Carglass Protect. Das verhindert, dass im Winter die Scheibe zu schnell zufriert. Es geht eine molekularische Verbindung mit den Glasoberflächen ein. Das heißt, es reduziert die Haftung von Eis. Das Glas wird vorher gereinigt, also Silikon und Fette werden entfernt, das Carglass Protect wird aufgetragen, richtig verteilt, einpoliert und schon ist es gebrauchsfertig."

Sprecherin: Und was Sie unbedingt rechtzeitig vor den ersten Minusgraden noch tun sollten:

O-Ton 4 (Andreas Vieth, 0:22 Min.): "Nehmen Sie Frostschutzmittel, füllen Sie ihre Scheibenwaschanlage auf, betätigen Sie kurz die Anlage, damit das Frostschutzmittel sich auch in allen Leitungen und Düsen verteilen kann. Und als Tipp von mir: Fahren Sie zu einem Fachmann, lassen Sie ihre Windschutzscheibe überprüfen auf Beschädigung. Denn sollte ein Steinschlag vorhanden sein:
Feuchtigkeit dringt in den Steinschlag ein, die Feuchtigkeit gefriert, dehnt sich aus - und so kann aus einem kleinen Schaden ein großer Schaden werden."

Sprecherin: Also dann: Kommen Sie gut durch den Winter!

Abmoderationsvorschlag:

Ein Beitrag von Jessica Martin war das. Weitere gute Tipps dazu gibt's im Internet unter www.carglass.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Carglass-Pressestelle
c/o Weber Shandwick
Alexandra Stroh / Rebecca Mertes
Hohenzollernring 79-83, 50672 Köln
Tel.: 0221-949918-75/-45
Fax: 0221-949918-10
E-Mail: astroh@webershandwick.com / rmertes@webershandwick.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001