Allerheiligen im ORF: Kultur, Religion und Brauchtum am Feiertag

Am 1. November: "Klingendes Österreich", "Aufgetischt", "Der Tod: Das muss ein Wiener sein!", Benjamin Brittens "War Requiem", Ö1-Feiertagsprogramm u.v.m.

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 1. November 2013, steht das ORF-Fernseh-und Radioprogramm traditionell auch im Zeichen religiöser und besinnlicher, traditioneller und heimatlicher sowie kultureller und geschichtsträchtiger Themen: ORF 2 zeigt u. a. eine neue Ausgabe von "Klingendes Österreich" und führt das Publikum mit "Aufgetischt" ins Kamptal. "Der Tod: Das muss ein Wiener sein!" beschäftigt sich mit dem Umgang der Österreicherinnen und Österreicher mit Tod und Bestattung, zwei Folgen von "FeierAbend" drehen sich um Glaube und Seelsorge. Im Rahmen des Schwerpunktes "75 Jahre Novemberpogrom" zeigt "Universum History" die Dokumentation "Die Nacht des Terrors", zuvor steht Benjamin Brittens "War Requiem" in einer Aufzeichnung von den Salzburger Festspielen auf dem Programm. ORF III startet mit der Gesprächsreihe "André Hellers Menschenbilder" und auch Ö1 sendet ein Feiertagsprogramm zu Allerheiligen.

Traditionell, musikalisch, heimatlich: "Klingendes Österreich" mit Sepp Forcher und "Aufgetischt" im Kamptal

Der "Frühschoppen zu Allerheiligen" beginnt um 12.00 Uhr in ORF 2 im bayerischen Rupertiwinkel, wenn die traditionsreichen Traunwalchner Goaßlschnalzer mit lautem Peitschenknallen im Teisendorfer Poststall Eva Köck und ihre Gäste begrüßen. "Aufgetischt" wird um 18.08 Uhr in ORF 2 "Im Kamptal": Das untere Kamptal von Plank bis Grafenegg bietet einzigartig Natur, Kultur und Lebensgefühl entlang des Wassers auf. Im Hauptabend von ORF 2 begibt sich Sepp Forcher in "Klingendes Österreich" um 20.15 Uhr in die "Heimatberge - Zwischen Lammertal und Zwieselalm": Die Wege und Landschaften sind Sepp Forcher seit seiner Jugend vertraut. Eine beruhigende Wanderung unter den mächtigen Felswänden des Tennengebirges im Lammertal und der imposanten Vielfalt der Bergformen des Gosaukammes.

Geschichtsträchtig, wissenswert und kulturell - "Die Nacht des Terrors" und Benjamin Brittens "War Requiem"

"Universum History" zeigt am 1. November um 22.55 Uhr die Dokumentation "Die Nacht des Terrors" zum Programmschwerpunkt "75 Jahre Novemberpogrom": An die 400 Menschen wurden erschossen oder erschlagen, nur weil sie als Juden gebrandmarkt waren. Im Mittelpunkt des Films von Peter Hartl steht die Erlebnisperspektive von bekannten Persönlichkeiten. Ebenfalls im Rahmen des Programmschwerpunkts zeigt ORF 2 um 10.00 Uhr in der "matinee" Benjamin Brittens "War Requiem" in einer Aufzeichnung von den Salzburger Festspielen 2013. Es musiziert das Orchestra dell' Accademia Nazionale di Santa Cecilia unter Antonio Pappano. Anna Netrebko, Ian Bostridge und Thomas Hampson sind die Solisten dieses Konzertes. Danach - um 11.30 Uhr -macht sich "Musikalische Reisen" in Worcester und Aldeburgh auf die Spuren von Sir Edward Elgar und Benjamin Britten. Zu Beginn der "matinee" dokumentiert der Film "Der steinerne Zeuge - Der Stephansdom erzählt Geschichte" um 9.05 Uhr in ORF 2 die Entstehung des Bauwerkes - mit atemberaubenden Kranperspektiven aus 100 Meter Höhe, Originalplänen, animierten Laserscans, alten Wochenschaubildern, kurzen Spielszenen und faszinierenden Lichtstimmungen im Dom.

Religiös, besinnlich - "Der Tod: Das muss ein Wiener sein!" und zwei Ausgaben von "FeierAbend"

"Der Tod: Das muss ein Wiener sein!" - ein Film von Martin Polasek -erzählt am 1. November um 17.35 Uhr in ORF 2, dass der Umgang mit dem Tod in Wien immer schon etwas Besonderes war. Nirgends sonst werden persönliches Ansehen und soziale Stellung bis über die Grabstätte hinaus zelebriert, quasi ins "Unvergängliche". Um 16.50 Uhr steht traditionell "Was ich glaube" auf dem Programm. Im "FeierAbend" erzählt Elfriede Ott um 20.00 Uhr in ORF 2 von ihrem Glauben: Als Kammerschauspielerin ist sie weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Weniger bekannt ist, dass die heute 88-Jährige tief religiös verwurzelt ist. Die "FeierAbend"-Ausgabe am 2. November porträtiert um 16.50 Uhr in ORF 2 in "Und plötzlich bist du tot" die 35-jährige Steirerin Elisabeth Lienhart, die dann zur Stelle ist, wenn plötzlich der Tod zuschlägt - bei einem Verkehrsunfall, beim unvorhergesehenen Tod eines geliebten Menschen, bei einem Lawinenunglück. Als Notfallseelsorgerin überbringt sie Angehörigen nicht selten die Nachricht vom Tod eines geliebten Menschen.

Zahlreiche dieser Programme sind auch in der ORF-TVthek als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang als Video-on-Demand abrufbar.

ORF III Kultur und Information zu Allerheiligen - Start für "André Hellers Menschenbilder"

Die ORF-III-Kurzdokureihe "Cultus" setzt sich am 1. November um 20.00 Uhr mit Allerheiligen auseinander. An diesem Tag startet auch die Gesprächsreihe "André Hellers Menschenkinder": Der österreichische Universalkünstler André Heller bittet Zeitzeugen, Prominente, vor allem aber interessante Persönlichkeiten vor die Kamera. In der ersten Folge am Freitag, dem 1. November, gewährt der ehemalige Fotograf Erich Rietenauer um 20.15 Uhr tiefe Einblicke in seine Kindheits- und Jugenderinnerungen im Hause Alma Mahler-Werfels und erzählt ein spannendes Stück österreichischer Kulturgeschichte. Um 21.15 Uhr führt Willi Resetarits in der Dokumentation "Es lebe der Zentralfriedhof" durch eine stille Sehenswürdigkeit Wiens. Das Allerseelenfest beleuchtet ORF III am 2. November um 17.05 Uhr:
"Cultus" besucht hier das Karmel Mayerling in Niederösterreich und hinterfragt, warum der mexikanische Dia de Muertos seinen Ursprung in diesem christlichen Feiertag hat.

Das Ö1-Radioprogramm zu Allerheiligen

Besinnlich wird es rund um den Feiertag auch in Ö1: "Der Tod ist eine Zumutung für die Lebenden" heißt es am Freitag, dem 1. November, wenn sich Journalistin Barbara Danneberg "Gedanken" (14.05 Uhr) über Abschiede und Verluste macht. Danach folgt in der "Hörspiel-Galerie" (16.00 Uhr) "Letzter Halt Plattform 80", eine große Metapher über den Raum zwischen Leben und Tod von Ursula Scheidle. Mitwirkende der ORF-Produktion aus dem Jahr 2013 sind Petra Morzé, Wolf Bachofner, Therese Affolter u. a., Regie: Harald Krewer. Einen historischen Rückblick in ein ganz dunkles Kapitel der österreichischen Geschichte wagt Wolfgang Slapansky in "Memo" (19.05 Uhr) und beleuchtet bei einem Besuch des Soldatenfriedhofs in Kötschach-Mauthen "Das Trauma der Karnischen Alpen".

Am Samstag, dem 2. November, bringen die "Hörbilder" (9.05 Uhr) "Ich sprang nur über Gräbelein ...", ein Feature über Würde im Alter von Karina Schwann. Die "Hörspiel-Galerie" (14.00 Uhr) besucht zwei legendäre Film- und Bühnenstars, die in einem Hamburger Seniorenheim leben und ihre "Traumrollen" für einen Theaterabend über die Liebe proben. Wo endet das Spiel, wo beginnt die Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben, mit Alter und Tod? Mitgewirkt an Jean-Claude Kuners Stück haben Nadja Tiller und Fritz Lichtenhahn (DLF/HR 2013). In "Apropos Musik" (15.05 Uhr) stehen u. a. Schostakowitschs 7. Streichquartett und die "Poèmes pour Mi" von Olivier Messiaen auf dem Programm von Ö1. In "Logos" (19.05 Uhr) gestaltet Cornelius Hell "Mein Reich ist von dieser Welt - Albert Camus und das Christentum", eine Sendung zum 100. Geburtstag des Schriftstellers und Philosophen und in der Reihe "Nachtbilder - Poesie und Musik" (22.50 Uhr) liest Markus Hering "Letzter Versuch, die Welt zu umrunden" - gefühlte Erinnerungen von Ludwig Fels.

"Vorübergehend und nur zum Schein" lautet der Titel von "Du holde Kunst" (8.15 Uhr) am Sonntag, dem 3. November: Wolfgang Gasser liest Erfahrungen eines Lebens in kurzen Geschichten von Czeslaw Milosz. Das Ö1-Reisemagazin "Ambiente" (10.05 Uhr) besucht u. a. die Gedenkstätte des Lagers "Les Milles" in der Nähe von Aix-en-Provence und in der "Matinee" (11.03 Uhr) beschließt Verdis "Messa da Requiem" das Feiertagsprogramm von Ö1: Unter der Leitung von Mariss Jansons musizieren Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks; Solisten sind Krassimira Stoyanova, Marina Prudenskaja, Saimir Pirgu und Orlin Anastassov.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005