Erinnerung: 30. Oktober: Wehsely enthüllt Straßentafel für Stephan Rudas

Ehemaliger Chefarzt der PSD bewirkte größte Psychiatriereform der Zweiten Republik

Wien (OTS) - Sein Ziel war klar: eine optimale Versorgung und Integration psychisch schwerkranker Menschen aus allen sozialen Schichten. Prof. Dr. Stephan Rudas (1944-2010) war der Wegbereiter und maßgebliche Gestalter der Wiener Psychiatriereform und langjähriger Chefarzt der Psychosozialen Dienste in Wien (PSD).

Zu seinen Ehren wird am Mittwoch, 30. Oktober, um 10 Uhr im 14. Bezirk, Baumgartner Höhe/Kreuzung Raimannstraße eine Straßentafel mit seinem Namen enthüllt, da die Verkehrsfläche vor dem Käthe-Jonas-Weg ab nun "Stephan-Rudas-Platz" heißen wird. Bei der feierlichen Veranstaltung enthüllt Gesundheitsstadträtin Mag.a Sonja Wehsely die Gedenktafel. Außerdem werden die Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner und der heutige Chefarzt der PSD Prim. Dr. Georg Psota einige Worte sprechen.

VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Straßentafel-Enthüllung für Stephan Rudas

Datum: 30.10.2013, um 10:00 Uhr

Ort:
Baumgartner Höhe/Kreuzung Raimannstraße
Baumgartner Höhe, 1140 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Caroline Neider
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Büro Stadträtin Sonja Wehsely
Tel.: +43 1 4000 81243
Mobil: +43 676 8118 81243
E-Mail: caroline.neider@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002