Nationalfeiertag - BZÖ-Grosz: Nation wird an Problemlösungskompetenz gemessen

"Der fehlende Nationalstolz ist auf das mangelnde Vertrauen in die politischen Verantwortungsträger zurückzuführen"

Wien (OTS) - "Unsere Nation wird von unserer Bevölkerung daran gemessen, wie die Politik mit den Problemen unseres Staates umgeht. Ein vernünftiger und gesunder Nationalstolz kann sich nur dann auch positiv entwickeln, wenn die Menschen unseres Landes auf die Verantwortungsträger und damit die personifizierten Symbole der Republik stolz sein können. Der fehlende Nationalstolz ist auf das mangelnde Vertrauen in die politischen Verantwortungsträger zurückzuführen. Die Politik hat für die Sorgen der Menschen kein Gespür mehr, die sich anbahnenden Koalitionsverhandlungen dienen nicht einem Arbeitsprogramm für Österreich sondern der persönlichen Absicherung einiger Funktionsträger. Diesen fatalen Eindruck hat eine Mehrheit unserer Landsleute", so der BZÖ-Chef Abg. Gerald Grosz anlässlich des Nationalfeiertages 2013.

"Die Politik unseres Landes wird an der Lösung fünf wesentlicher Probleme gemessen: Wie lösen wir das seit 2006 bestehende Pflegechaos und die fehlende Finanzierung, wie bewerkstelligen wir eine vernünftige Gesundheitsreform, wie wird eine anständige Bildungspolitik für die Jugend unseres Landes sichergestellt, welche konkreten Antworten gibt die Politik auf das massive Unsicherheitsgefühl der Bevölkerung und wie geht man mit einer zerbröselnden EU um? Wenn es die herrschenden politischen Verantwortungsträger unseres Landes nicht binnen eines Jahres schaffen, diese großen Problem zu lösen, wird auch das demokratische Staatsgefüge langsam aber sicher in Frage gestellt werden. Das sollte doch niemand wollen!", warnt der BZÖ-Obmann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001