Weltrekordsprung aus 192 m Höhe beweist die Sicherheit von Kurzsichtigkeitsoperationen

Wien/Heldenplatz, 26. Oktober 2013, 12.00 Uhr

Wien (OTS) - Drei wagemutige Sportler, darunter auch eine Dame, wollen am 26. Oktober 2013 von dem anlässlich des Nationalfeiertages am Heldenplatz aufgestellten Kran mit einer Geschwindigkeit von 185 km/h und einer Beschleunigung zwischen 2 und 3 G in die Tiefe springen, um anschließend ihren rasanten Flug an einem
Gummiseil hängend zu beenden. Weltweit wurde noch nie ein Bungy-Sprung von einem Kran aus solcher Höhe durchgeführt. Alle drei Sportler haben eine vor Jahren durchgeführte Implantation einer ARTISAN - Linse in ihre Augen zur Behebung einer hohen Fehlsichtigkeit gemeinsam.

Ramona M. hat seit ihrer Augenoperation Erfahrung mit Fallschirmspringen, Hans H. genießt das brillenlose Leben als Hobbysportler bei Karatekämpfen und Schispringen, Herbert U. hat noch keinerlei derartige Erfahrung.

Eine nach dem Springen vorgesehene Augenuntersuchung durch den Experten für Fehlsichtigkeitsoperationen, Univ.-Prof. Dr. M. Zirm, soll beweisen, dass hohe Geschwindigkeiten und das plötzliche Abbremsen nach einem freien Fall aus großer Höhe für das Implantat keine Nachteile haben. Ein Sprung mit Brille oder Kontaktlinse wäre nicht möglich.

Obwohl diverse Sportarten mit teilweise beträchtlichen Erschütterungen des Kopfes einhergehen, kam es bei den ARTISAN -Sportlern, wie auch bei jüngst in zwei Fällen erlittenen Unfällen bei gleichzeitigem Auftreffen des Airbags im Augenbereich, zu
keiner Beschädigung der ARTISAN - Linsen. Die am 26. Oktober zu gewinnenden Erkenntnisse sind für viele Bewerber für den Polizeidienst von Bedeutung, da zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Aufnahme in die Polizeischule nach einer Fehlsichtigkeits - Operation nahezu unmöglich ist. Aber nicht nur die Verwirklichung von Berufszielen, sondern auch eine neue Lebensqualität werden durch Linsenimplantationen ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

www.europabrücke.at/content.html
www.lasik.or.at
www.zirm.net
Tel.: +43(0)512/7273-47

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001