Ottakring/Hernals - Gem. Buchpräsentation: "Jüdisches Leben in der Vorstadt"

SPÖ (OTS/Wien-Klub) - Anlässlich der gestrigen gemeinsamen Buchpräsentation im Hernalser Amtshaus am Elterleinplatz berichtet die Hernalser SP-Bezirksvorsteherin, Ilse Pfeffer. "Das Buch "Jüdisches Leben in der Vorstadt" beleuchtet einen wichtigen Abschnitt in der Geschichte Wiens und vor allem natürlich von Ottakring und Hernals. Akribisch haben sich die beiden Autorinnen -Evelyn Adunka und Gabriele Anderl - auf die Spurensuche jüdischen Lebens in beiden Bezirken gemacht und zahlreiche Lebensläufe von jüdischen Persönlichkeiten nachgezeichnet". Als Beispiel führt Pfeffer Ignaz Kuffner, den einstigen Bürgermeister von Ottakring und Spross der jüdisch-österreichischen Unternehmerfamilie Kuffner, die als Bräuhaus- und Fabriksbesitzer sowie Gründer und Förderer von humanitären Einrichtungen weithin bekannt und geschätzt waren. "Ignaz Kuffner gründete im Jahr 1874 die "Cultusgemeinde von Hernals, Ottakring und Neulerchenfeld"", so Pfeffer.

"Dem jüdischen Leben in der Vorstadt wurde durch die Herrschaft der Nationalsozialisten ein jähes Ende bereitet", bedauert die Ottakringer Bezirksvorsteher-Stellvertreterin, Eva Weißmann. "Beide Bezirke haben die Verlegung des Buches finanziell unterstützt und rund 150 Personen kamen zur Präsentation unter ihnen auch einige ZeitzeugInnen", freut sich Weißmann über das gelungene Ergebnis der gemeinsamen Anstrengungen.

Fotos der Veranstaltung unter:
http://www.flickr.com/photos/spoewien/sets/72157634741685603/
(Folder: Rathausklub)

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003