Armin Assingers "Promi-Millionenshow" zugunsten der Österreichischen Sporthilfe

Am 21. Oktober im Rahmen der ORF-Initiative "Mach dich fit - ich mach mit"

Wien (OTS) - Spannung, Spaß und ein guter Zweck - am Montag, dem 21. Oktober 2013, ist um 20.15 Uhr in ORF 2 Österreichs geballte Sportlerpower zu Gast bei der "Promi-Millionenshow". Diesmal stellen Armin Assingers Kandidaten ihr Wissen in den Dienst der Österreichischen Sporthilfe und spielen jeweils im Doppelpack um bis zu 75.000 Euro. An den Start gehen die Beachvolleyballerinnen Doris und Stefanie Schwaiger, 1.-FC-Köln-Trainer Peter Stöger und seine Lebensgefährtin Ulrike Kriegler, der sechsfache Weltcupsieger Hannes Reichelt und Cheftrainer der Ski-Herren Mathias Berthold sowie die Schwimmer Dinko Jukic und Markus Rogan. Der erspielte Gewinn wird von Bawag PSK, Croma-Pharma, den Österreichischen Lotterien und San Lucar zur Verfügung gestellt. Die "Promi-Millionenshow" steht im Rahmen der ORF-Initiative "Mach dich fit - ich mach mit" (Details unter presse.ORF.at) auf dem Programm.

Prominente spielen am 21. Oktober für die österreichische Sporthilfe

Peter Stöger spielt mit seiner Lebensgefährtin, der Kabarettistin Ulrike Kriegler. Peter Stöger: "Mein erster Gedanke, als ich gefragt wurde, war 'da kann man sich blamieren'. Mein zweiter war dann aber 'ich stehe auch zu dem, was ich nicht weiß'." Ulrike Kriegler weiter:
"Peter ist von uns beiden der Zocker - ich bin das eher nicht!" Mathias Berthold spielt mit Hannes Reichelt. Mathias Berthold: "In meinem Beruf kann man es auf die Athleten abwälzen, Spitzenleistungen zu erbringen. Hier muss ich das dann wohl selber tun." Und Hannes Reichelt weiter: "Hier ist es genauso wie auf der Piste - ich muss mich einfach auf den Trainer verlassen."

Markus Rogan spielt mit Dinko Jukic. Markus Rogan: "Ich freue mich sehr darauf, mit Dinko zu spielen - er ist sehr schlau." Ein Kompliment, das Dinko Jukic umgehend retourniert: "Von Markus kann man immer was lernen - so gesehen sind wir ein gutes Team." Die Schwächen des Teams bringt Markus Rogan auf den Punkt: "Bei Promis sind wir echt schlecht." Stefanie Schwaiger spielt gemeinsam mit ihrer Schwester Doris. Stefanie Schwaiger: "Ich schaue immer wieder die 'Millionenshow' im Fernsehen. Ich selbst bin nicht so die Zockerin und gehe lieber auf Nummer sicher." Doris Schwaiger weiter:
"Außerdem haben wir mit unseren Jokern alle Themengebiete gut abgedeckt."

Der Fragenbaum zur "Promi-Millionenshow"

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: 500 Euro
Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 4.000 Euro
Frage 9: 6.000 Euro
Frage 10: 10.000 Euro
Frage 11: 15.000 Euro
Frage 12: 25.000 Euro
Frage 13: 35.000 Euro
Frage 14: 50.000 Euro
Frage 15: 75.000 Euro

Die "Promi-Millionenshow" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang als Video-on-Demand in der ORF-TVthek tvthek.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003