more than design: Gestern Launch-Party, ab morgen im Handel

Neues Qualitätsmedium für Design, Architektur, Uhren und Schmuck

Wien (OTS) - Über 200 Gäste aus Design, Architektur, Wirtschaft und der Medienbranche versammelten sich gestern, Mittwoch, den 16. Oktober 2013, zur Launch-Party von more than design im "Thirty Five" in Wien. Österreichs neuem Medium für Design, Architektur, Uhren und Schmuck gehe es vor allem um "die komplexen Vorgänge hinter den gestalterischen Prozessen", so die Herausgeberin und Initiatorin Heidi Khadjawi-Nouri. Das interaktive Magazin erscheint vierteljährlich in der neu gegründeten KHADJAWI-NOURI & Partners Digitale Verlags GmbH mit Sitz in Wien. Die erste Ausgabe ist ab 18. Oktober 2013 im Handel erhältlich.

MedienvertrerInnen können ihr kostenloses Exemplar anfordern bei:

Eva Lehbauer, office@morethandesign.at

Vor vollem Haus fiel gestern der Startschuss für den jüngsten Neuzuwachs in der heimischen Medienwelt: Das Magazin more than design samt eigener App wurde im Rahmen einer fulminanten Launch-Party vor ausgewähltem Publikum vorgestellt.

In ihren Begrüßungsworten beschrieb die Initiatorin und Herausgeberin Heidi Khadjawi-Nouri ihre persönliche Motivation als den Wunsch, "eine Lücke am Magazinmarkt zu schließen" - nämlich Content zu bieten, der "nicht bloß die fertigen Produkte zelebriert, sondern auch die Prozesse, Geschichten und vor allem die Menschen dahinter anschaulich macht". Zudem verwies sie auf die Pionierarbeit, die das Medium durch die Einbindung von Near Field Communication leiste: Durch ins Papier integrierte Chips, die von Smartphones ausgelesen werden können, "erweitern wir das sinnliche Erlebnis eines gedruckten Magazins mit den unbegrenzten Möglichkeiten der digitalen Welt".

more than design leiste einen wesentlichen Beitrag dazu, "das Designbewusstsein in Österreich zu heben", ergänzte Nachredner Frido Hütter. Der fünffache Kulturjournalist des Jahres konnte als Kolumnist des neuen Magazins gewonnen werden. Das Team dahinter -neben Heidi Khadjawi-Nouri sind das vor allem Co-Herausgeber Alexander Dirninger, Gesellschafterin Alexandra Kaube, Chefredakteurin Anna M. Del Medico und Senior Consultant Hans Gasser - verbinde, so Frido Hütter, kreativen Esprit und ökonomischen Hausverstand: "Die wichtigsten Komponenten zum Erfolg."

Besonders freute die Herausgeber die Akzeptanz des Magazins in der Designszene selbst. Leonid Rath, Geschäftsführer der traditionsreichen Wiener Glasmanufaktur J. & L. Lobmeyr, zeigte sich "gespannt auf die neuen Möglichkeiten", der Produktdesigner Marco Dessí begrüßte vor allem die "Aufarbeitung von Designthemen für neue Zielgruppen - denn das ist es, was Design in Österreich dringend braucht." Der Schmuckdesigner Thomas Hauser freute sich darüber, "endlich ein Magazin in Österreich zu haben, das auch dem Thema Schmuck und Uhren Raum gibt". Ebenso angetan von der Neuerscheinung zeigten sich Stefan Polzhofer von der Neuen Wiener Werkstätte, Thomas Bene von SixDegrees, Thomas Feichtner, 2011 mit dem Staatspreis Design ausgezeichnet, Jürgen Hamberger von Steininger Designers und Nada Nasrallah und Christian Horner von soda designers, Arman Vartian von VARTIAN The Carpet Company, Ole Bjerregaard von Dansk Design und viele andere mehr.

Text und Bilder zum Download unter:

http://morethandesign.at/presse
https://www.facebook.com/moreTdesign

Rückfragen & Kontakt:

Helene Rauchegger, juicy pool. communication
T +43 1 481 54 54, helene.rauchegger@juicypool.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOO0001