BSA: Armut mit Verteilungsgerechtigkeit bekämpfen!

Broschüre "Visionen für eine gerechte Gesellschaft" anlässlich des Internationalen Tags für die Beseitigung der Armut veröffentlicht

Wien (OTS) - Heute, am 17. Oktober, wird der von den Vereinten Nationen ausgerufene Tag für die Beseitigung von Armut begangen. Armut ist ein globales Problem, und Österreich zählt zu den reichsten Ländern der Welt - das bedeutet jedoch nicht, dass dieses Thema hier irrelevant ist. BSA-Präsident Andreas Mailath-Pokorny: "Der in Österreich in großem Maß vorhandene Wohlstand ist extrem ungleich verteilt. Der Gini-Koeffizient für Vermögen beträgt in Österreich 0,76 - wobei 0 eine absolut gleiche Verteilung bedeuten würde und 1, dass eine einzige Person alles Vermögen besitzt. Diese Kennzahl lässt erahnen, dass es dringend Maßnahmen braucht, um alle vom vorhandenen Wohlstand profitieren zu lassen".

BSA-Generalsekretärin Olivia Weiss ergänzt: "Vermögensbezogene Steuern sind dringend notwendig - einerseits, um dafür zu sorgen, dass die Vermögenden ihren Beitrag für die Gesellschaft leisten, andererseits werden die Einnahmen daraus dringend für Investitionen gebraucht, etwa in Bildung, Forschung und Gesundheit."

"Um Armut in Österreich zu bekämpfen und ein gutes Leben für Alle zu ermöglichen, braucht es Verteilungsgerechtigkeit - aus diesem Grund hat der BSA die Broschüre 'Visionen für eine gerechte Gesellschaft' veröffentlicht, in der ExpertInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ihre Ideen für mehr Verteilungsgerechtigkeit präsentieren", kündigen Mailath und Weiss an.

In der Broschüre finden sich unter anderem Beiträge von Ökonom Stephan Schulmeister, Staatssekretär Andreas Schieder, und dem Präsidenten der Industriellenvereinigung, Georg Kapsch. Die Broschüre kann unter www.bsa.at/publikationen heruntergeladen werden oder per Mail an office@bsa.at bestellt werden.

Rückfragen & Kontakt:

BSA - Bund sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller & KünstlerInnen
Mag. Jakob Scholz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43/01/ 310 88 29 - 16
presse@bsa.at
www.bsa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SDA0001