Wiener mutmaßlicher Kurdenmörder Sahraroudi tourt mit iranischer Parlamentsdelegation durch Europa

Behörden untätig trotz aufrechten internationalen Haftbefehls

Wien (OTS) - Der Hauptverdächtige der Wiener Kurdenmorde vom Juli 1989, Mohammad Jafari Sahraroudi, war Teil der iranischen Delegation bei einem Treffen der Interparlamentarischen Union IPU in Genf diese Woche (7.-9. Oktober 2013).

Gegen Sahraroudi besteht nach wie vor ein internationaler Haftbefehl wegen des Terroranschlags in Wien auf den damaligen Vorsitzenden der Demokratischen Partei Kurdistan Iran (PDKI), Abdul Rahman Ghassemlou, und seine Begleiter, was den Schweizer Behörden bekannt ist.

Die Delegation reiste von Genf nach Zagreb/Kroatien weiter, wo sich Sahraroudi nun vermutlich aufhält.

Hiwa Bahrami, Repräsentant der PDKI in Österreich und Deutschland, dazu: "Wir von der Demokratischen Partei Kurdistan Iran fordern die österreichische, die Schweizer und die kroatische Regierung auf, umgehend tätig zu werden und Sahraroudi festzunehmen."

In den letzten Jahrzehnten konnten iranische Terroristen nach ihren Taten ungehindert Europa verlassen und in den Iran zurückkehren. Sahraroudi wurde 1989 sogar mit einer Polizeieskorte zum Flughafen Schwechat begleitet und in den Iran zurückgeschickt. Um die Beziehungen zum iranischen Regime nicht zu gefährden, wurden die Mörder iranischer Oppositionspolitiker nur in einem Fall (Berliner Kurdenmorde 1992) vor ein Gericht gestellt.

Bahrami weiter: "Daher appellieren wir an die Regierungen

Österreichs, der Schweiz und Kroatiens nicht untätig zu bleiben und für Gerechtigkeit zu sorgen! Europa darf sich nicht zum Komplizen des iranischen Regimes machen. Mit der Verhaftung von Sahraroudi könnte Europa einen Schritt gegen den internationalen Terrorismus, insbesondere des iranischen Staatsterrorismus, setzen und das iranische Regime von weiteren Terroranschlägen auf europäischem Boden in Zukunft abhalten."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hiwa BAHRAMI
Repräsentant der PDKI in Deutschland und Österreich
Tel.: +43 676 510 22 27
hiwa.bahrami@pdki.org
www.pdki.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009