RfW-BO Amann: Bürokratischen Aufwand für Betriebe zurückfahren - "Wirtschafts-Check" einführen

"Wir brauchen eine Wirtschaftsverträglichkeits-Prüfung", in der genau ermittelt wird, welchen bürokratischen Mehraufwand Gesetze & Normen für die Betriebe tatsächlich bedeuten würden."

Wien (OTS) - "Die hohe Steuerlast allein schnürt den Betrieben schon die Luft ab, in Kombination mit dem enormen staatlich verordneten bürokratischen Aufwand nimmt die Politik speziell den KMU jede Luft zum Atmen. Wir brauchen einen "Wirtschafts-Check", eine "Wirtschaftsverträglichkeits-Prüfung", in der genau ermittelt wird, welchen bürokratischen Mehraufwand Gesetze und Normen für die Unternehmen tatsächlich bedeuten würden und welche zusätzlichen Kosten damit einhergingen", fordert heute RfW-Bundesobmann Fritz Amann.

Allein die Informationsverpflichtungsformalitäten würden ein Unternehmen im Schnitt pro Mitarbeiter jährlich 1.785 Euro kosten, in Wien sind es noch deutlich mehr. Laut Daten der Wirtschaftskammer haben Gesetze und Normen die Zahl der unterschiedlichen Beauftragte in Unternehmen auf etwa 75 steigen lassen. "Eine Durchforstung wäre angebracht", so Amann. Generell verhindere der enorme bürokratische Aufwand die Entstehung neuer Jobs. Eine Studie habe zum Beispiel für Wien errechnet, dass über 11.000 Arbeitsplätze geschaffen werden könnten, würde der bürokratische Aufwand um ein Viertel gesenkt. Der Rechnungshof mache seit Jahren Vorschläge zum Bürokratieabbau, etwa durch die Bereinigung des Kompetenz-Wirrwarrs zwischen Bund und Ländern.

"Weniger Ministerien, klare Kompetenzverteilungen, Durchforstung des Förderdschungels, weniger Bürokratie für die Betriebe - das sind nur ein paar Themen, die ganz oben auf der Prioritätenliste einer künftigen Regierung stehen müssen- nebst einer deutlichen Entlastung des Faktors Arbeit", betont Amann.

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RfW Österreich)
Tel.: 01 / 408 25 20 -14
http://www.rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001