Vierfacher Projekterfolg für Kapsch in Russland

Zugangssysteme für Sotschi, Weigh-In-Motion in Kazan und Lieferung von On-Board-Units belegen Kompetenz von Kapsch

Wien/Moskau (OTS) - Kapsch TrafficCom Russia OOO, die russische Tochtergesellschaft der Kapsch TrafficCom AG, setzt in Russland seit September 2013 vier neue Projekte um. So wird das Unternehmen für die Olympischen Winterspiele in Sotschi das Zugangssystem für die Verkehrsbereiche mit eingeschränkter Zugangsberechtigung der Stadt liefern. Zudem wurden bereits im September zwei Weigh-In-Motion-Stationen auf der Fernstraßenverbindung Kazan -Samara installiert. Zwei weitere Projekte umfassen die Lieferung von 30.000 On-Board-Units (OBUs) an den russischen Straßenbetreiber "Glavnaya Doroga" sowie 3.000 OBUs für den Betreiber OOO United Toll Systems (OSSP).

Kapsch ist seit dem ersten Auftrag zur Ausstattung einer Kreuzung mit Rotlichtüberwachung in Kazan kontinuierlich auf dem russischen Markt präsent. "Russland ist einer der größten und am stärksten wachsenden ITS Märkte der Welt und strategisch wesentlich für Kapsch", erklärt Michael Weber, Member of the Board von Kapsch TrafficCom Russia OOO. "Daher freuen wir uns sehr über diese vier Projekte und das Vertrauen, das unsere russischen Auftraggeber in uns setzen. Unsere Kompetenz in allen Bereichen der intelligenten Verkehrssysteme (ITS) wird offensichtlich wahrgenommen." Im Jahr 2011 wurde Kapsch mit der Errichtung und dem Betrieb des Maut- und intelligenten Verkehrssystems auf einem Streckenabschnitt der M4-Don Fernstraße zwischen Moskau und dem Schwarzen Meer betraut. "Wir erwarten in den kommenden Jahren massive Investitionen in Verkehrssicherheit und Verkehrsüberwachung in Russland und hoffen natürlich, dass die russischen Auftraggeber auch weiter auf uns setzen", so Michael Weber.

Intelligente Zugangssysteme für Olympioniken

Für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele in Sotschi im Jahr 2014 wird Kapsch Russland das gesamte Zugangssystem für die Verkehrsbereiche mit eingeschränkter Zugangsberechtigung errichten. Der Vertrag umfasst die Einrichtung und Ausstattung von 14 Zugangspunkten und zwei Verkaufsstellen mit der notwendigen Hard- und Software sowie den technischen Support für die Zeit der Spiele.

OBUs aus Wien für russische Straßen

Nach einem erfolgreichen Testlauf hat Kapsch den Auftrag zur Lieferung von 30.000 OBUs an "Glavnaya Doroga", den russischen Betreiber der Umgehungsverbindung von Odintsovo, erhalten. Die ersten 15.000 Geräte wurden bereits im September ausgeliefert, die zweite Lieferung erfolgt Mitte Oktober.

Für die "OOO United Toll Systems" (OSSP) wird Kapsch 3.000 DSRC-On-Bord-Units bereitstellen, die auf der Fernstraße M4 - Don zum Einsatz kommen werden.

Gewichtskontrolle in voller Fahrt

Im vergangenen September hat Kapsch auf der Fernstraßenverbindung Kazan - Samara, Orenburg zwei Weigh-In-Motion-Stationen errichtet. Dabei wurden drei Fahrspuren mit speziellen Sensoren zur Gewichtsbestimmung, Kameras und Laserscannern ausgestattet. Weigh-In-Motion-Systeme wiegen und überprüfen Fahrzeuge bei voller Fahrtgeschwindigkeit. So können überladene Schwerfahrzeuge auf den Straßen erkannt werden, ohne dass der Verkehrsfluss beeinträchtigt wird. Kapsch tritt in diesem Projekt als Subunternehmer in Kooperation mit einem Partner aus der Provinz Tatarstan auf.

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Applikationsbereichen Mauteinhebung, städtische Zugangsregelung und Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsüberwachung, Kontrolle von Nutzfahrzeugen, elektronische Fahrzeugregistrierung, Verkehrsmanagement und V2X Kooperative Systeme. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten und Subsystemen über deren Integration bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Die Lösungen von Kapsch TrafficCom helfen, die Verkehrsinfrastruktur zu finanzieren, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, den Verkehrsfluss zu optimieren und verkehrsbedingte Umweltbelastungen zu reduzieren. Das Kerngeschäft ist, elektronische Mautsysteme für den mehrspurigen Fließverkehr zu entwickeln, zu errichten und zu betreiben. Referenzen in 43 Ländern auf allen Kontinenten machen Kapsch TrafficCom zu einem weltweit anerkannten Anbieter im Bereich der elektronischen Mauteinhebung. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892 gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Niederlassungen und Repräsentanzen in 33 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG) und erwirtschaftete mit mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Wirtschaftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 488,9 Mio. EUR.

Für weitere Informationen: www.kapsch.net und www.kapschtraffic.com

Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Mag. Katharina Riedl
Unternehmenssprecherin
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50 811 1705
E-Mail: katharina.riedl@kapsch.net

Investorenkontakt:
Mag. Marcus Handl
Investor Relations
Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 1120
E-Mail: ir.kapschtraffic@kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001