Neuer Bereichsbeauftragter für Johanniter Wien

Wien (OTS) - DI Hansgeorg Schuster, langjähriger Ehrenamtlicher der Johanniter, ist mit Anfang Oktober der neue Bereichsbeauftragte der Johanniter in Wien. Er löst DI Christian Schreiber ab, der die Johanniter Wien zwei Jahre lang erfolgreich geführt und sein Amt nun aus beruflichen Gründen zurückgelegt hat.

DI Hansgeorg Schuster wurde in der Präsidiumssitzung der Johanniter im September zum neuen Bereichsbeauftragten der Johanniter Wien ernannt und in das Präsidium aufgenommen. Hansgeorg Schuster wirkt seit mehr als 30 Jahren als ehrenamtlicher Rettungssanitäter bei den Johannitern und fährt immer noch regelmäßig Organtransporte. Zuletzt war er auch mit der Rechnungsprüfung der Johanniter betraut.

"In den vergangenen 40 Jahren haben sich die Johanniter von einem vorwiegend von Ehrenamtlichen getragenen Verein zu einer attraktiven gemeinnützigen Organisation entwickelt, die vor allem durch ihr Streben nach hohen Qualitätsstandards, durch Flexibilität und kundengerechte Nischenprodukte besticht. Ich freue mich, an der Gestaltung des weiteren Weges der Johanniter mitwirken zu dürfen", bedankt sich DI Schuster für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

Als Bereichsbeauftragter leitet DI Schuster die Johanniter-Unfall-Hilfe in Wien im Rahmen der vom Präsidium gesetzten Ziele. Er übt diese Tätigkeit ehrenamtlich aus und steht dem Geschäftsführer vor. Hauptberuflich arbeitet der 56-Jährige bei einem großen Diagnostica-Unternehmen. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.

DI Hansgeorg Schuster folgt DI Christian Schreiber nach, der seit 2011 als Bereichs-beauftragter tätig war. Sein erfolgreiches Wirken hinterlässt vor allem in der Umsetzung struktureller Anpassungen und seinem Einsatz für hohe Qualitätsstandards bleibende Spuren. DI Schreiber ist als selbstständiger Unternehmensberater im Gesundheitswesen tätig und musste seine Funktion aus beruflichen Gründen zurücklegen.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe zählt mit nahezu 900 Mitarbeitern und etwa 180.000 Einsätzen jährlich zu den führenden Rettungsorganisationen Österreichs. 44.000 Förderer unterstützen die Arbeit der Johanniter und ermöglichen mit ihren Beiträgen ein breites Spektrum an sozialen und karitativen Leistungen: Rettungsdienst und Krankentransport, Gesundheits- und Hauskrankenpflege, Palliativpflege, Soziale Dienste, Erste-Hilfe-Ausbildung, Katastrophenhilfe und Jugendarbeit. Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist ein Werk des evangelischen Johanniterordens und Mitglied der Diakonie Österreich.

Fotos:
http://www.johanniter.at/fotodownload/aktuell/
Copyright: Johanniter-Unfall-Hilfe, Abdruck kostenfrei

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Belinda Schneider
Kommunikation und Marketing
Tel.: +43 1 470 70 30/3913
Mobil: +43 676/83 112 813
Fax: +43 1 470 47 48
presse@johanniter.at
www.johanniter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JOH0001