Wallner besuchte Jubiläumsabend der Feuerwehr Lustenau

Landeshauptmann: "Feuerwehren erbringen unverzichtbare Leistung"

Lustenau (OTS/VLK) - Mit einem Jubiläumsfestabend ließ die Freiwillige Feuerwehr Lustenau am Samstag (5. Oktober) im Reichshofsaal ihr Jubiläumsjahr "60 Jahre Feuerwehrjugend, 130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lustenau" in würdigem Rahmen ausklingen. Für ihren langjährigen Einsatz wurden mehrere verdiente Feuerwehrleute mit Ehrenzeichen gewürdigt bzw. zu Ehrenmitgliedern ernannt. Landeshauptmann Markus Wallner bedankte sich bei allen Mitgliedern der Wehr "für die unverzichtbare Sicherheitsarbeit, die mit hoher Professionalität geleistet wird".

Zu den beiden stolzen Jubiläen hat die Feuerwehr Lustenau in den vergangenen Monaten zahlreiche Aktivitäten gesetzt und mehrere Veranstaltungen erfolgreich organisiert - zuletzt das große Zeltlager für die Feuerwehr-Jugendgruppen aus allen Teilen Vorarlbergs. "Viele Stunden Freizeit haben die engagierten Frauen und Männer im Jubiläumsjahr investiert, um dem freudigen Anlass einen entsprechenden Rahmen zu verleihen. Die erfolgreiche Bilanz macht deutlich, mit wie viel Leidenschaft und Hingabe die Mitglieder der Feuerwehr bei der Sache sind", würdigte der Landeshauptmann das beachtliche freiwillige Engagement.

Knapp 110 aktive Mitglieder zählt die Lustenauer Ortsfeuerwehr. In der Feuerwehrjugend sind aktuell 20 Kinder und Jugendliche organisiert. In Sachen Jugendarbeit hat die Wehr besondere Pionierarbeit geleistet. Seit 1953 gibt es durchgehend eine Feuerwehrjugend im Ort. Sie ist die älteste nicht nur in Vorarlberg, sondern in ganz Österreich. "Darauf darf man zu Recht stolz sein", betonte Wallner. Jährlich bewältigt die Wehr zwischen 150 und 200 Einsätze, im letzten Jahr waren es 157. Gut eingespielt ist auch die Zusammenarbeit mit den anderen Einsatzorganisationen im Ort und den benachbarten Feuerwehren im Bezirk.

Ehrung für verdienstvolle Tätigkeit

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Feuerwehrleute Markus Hollenstein und Franz Alge für 25 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Eine Feuerwehrmedaille des Landes Vorarlberg in Gold erhielten Albert Hollenstein und Manfred Kremmel für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit. Hans Fitz, der schon 60 Jahre im Feuerwehrdienst freiwillig engagiert ist, bekam ein Ehrengeschenk des Landesfeuerwehrverbandes überreicht. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Siegfried Felder, Kurt Kremmel und Wilfried König. Für die Zukunft wünschte der Landeshauptmann der Wehr mit Kommandant Dietmar Hollenstein an der Spitze alles Gute.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: +43 (0) 5574/511-20145
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

+43 (0) 664/62 55 668
+43 (0) 664/62 55 667

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002