KURIER: Schützenhöfer will "Reformen ohne Tabus"

Der steirische VP-Chef rät Partei zu Verhandlungen "mit allen"

Wien (OTS) - "Wir brauchen uns nicht mit Haut und Haar der SPÖ auszuliefern", rät Steiermarks ÖVP-Chef Hermann Schützenhöfer anlässlich der anstehenden Koalitionsverhandlungen. Die ÖVP solle "mit allen" verhandeln. Unabhängig vom künftigen Regierungspartner fordert Schützenhöfer im KURIER für die Zukunft tiefgreifende Reformen: Es brauche "Schuldenabbau, Bildungs- und Pensionsreform, eine bundesweit einheitliche Pflegelösung und einen neuen Finanzausgleich". Schützenhöfer: "Diese strukturellen Fragen und die Reformen dazu müssen ohne jedes Tabu in eine Vereinbarung, egal, wer diese Koalition mit der ÖVP bildet."

Rückfragen & Kontakt:

KURIER, Innenpolitik
Tel.: (01) 52 100/2649
innenpolitik@kurier.at
www.kurier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001