Das Bestattungsmuseum Wien übersiedelt

Heuer keine Teilnahme an der "Langen Nacht" - ab September 2014 auf dem Zentralfriedhof

Wien (OTS) - Das Bestattungsmuseum Wien, bislang in Wien 4, Goldeggasse 19, hat dort mit 30. September seine Pforten geschlossen. Nun übersiedelt es auf den Wiener Zentralfriedhof - in unmittelbare Nähe der Unternehmenszentrale von Bestattung und Friedhöfe Wien, die sich seit dem Vorjahr an der Simmeringer Hauptstraße 339 befindet.

Wiedereröffnung im September 2014

Im September 2014 wird das Bestattungsmuseum unter der Aufbahrungshalle 2 des Wiener Zentralfriedhofs wieder eröffnet. Die Sammlung wird gänzlich neu präsentiert. Das 1967 gegründete Bestattungsmuseum Wien besitzt Hunderte Objekte zu Sterben, Tod und Erinnerung mit einem Schwerpunkt auf Wien und der "schönen Leich" im Wien um 1900. Highlights der Sammlung sind der wieder verwendbare Josephinische Sparsarg, der Rettungswecker für Scheintote, Herzstichmesser, Sitzsarg und das Modell der Leichentram, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg zum Einsatz kam. www.bestattungsmuseum.at

Rückfragen & Kontakt:

Helga Bock
B&F Wien - Bestattungsmuseum
Tel. (01) 760 70-28051
Mobil 0664/623 12 21
E-Mail: helga.bock@bfwien.at
www.bestattungsmuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0003