Rauch zur Triple A-Bestätigung: ÖVP-Budgetkurs stimmt

Spindelegger-Merkel-Kurs gegen Schuldenpolitik – Fekter ist Anwältin der Steuerzahler – Faule SPÖ-Wahlzuckerl bringen Sparpaket, Steuerlawine und Arbeitslosigkeit

Wien, 27. September 2013 (ÖVP-PD) "Stabile Finanzen, nachhaltige Investitionen und notwendige Reformen – der ÖVP-Kurs zeigt Wirkung. Die Ratingagentur Fitch bestätigt das Spitzenrating für Österreich", so ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zur heutigen Bestätigung des österreichischen "Triple A mit stabilen Ausblick". Rauch weiter: "Der Spindelegger-Merkel-Kurs ist der richtige: Nein zu einer Schuldenpolitik. Finanzministerin Maria Fekter hat bewiesen, dass sich die stabilitätsorientierte Budget- und Finanzpolitik auszahlt. Als Anwältin der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler setzt sie sich für ein stabiles Budget ein, das Wachstum sichert. So sorgt die ÖVP dafür, nachfolgenden Generationen keine Schuldenberge zu hinterlassen." Die ÖVP hat die Zukunft im Blick: "Dass dies der richtige Weg ist, zeigt auch der internationale Vergleich, in dem wir besser dastehen, als die meisten unserer Nachbarländer." Es braucht daher einen neuen Aufbruch in der nächsten Legislaturperiode. Mit dem SPÖ-Stillstand muss Schluss sein, betont Rauch, der vor "faulen Wahlzuckerl à la SPÖ warnt": "Mit ihren Steuerforderungen gefährdet die SPÖ die Zukunft dieses Landes. Ihre faulen Wahlzuckerl bedeuten nach dem Wahltag ein neues Sparpaket, eine Steuerlawine und führen in Arbeitslosigkeit. Mit den Retro-Maßnahmen der Sozialisten fährt unser Land an die Wand. Daher wird es Zeit für einen Kanzlerwechsel. Zeit für einen Kanzler Michael Spindelegger." ****

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien, Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at, www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp, www.facebook.com/hannes.rauch, www.twitter.com/hannes_rauch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0033