EANS-Kapitalmarktinformation: Egger Holzwerkstoffe GmbH / Anleiheneuemission

Sonstige Kapitalmarktinformationen übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

EGGER HOLZWERKSTOFFE HYBRIDANLEIHE 2013

Die EGGER Holzwerkstoffe GmbH plant, vorbehaltlich eines günstigen Marktumfeldes, eine Hybridanleihe mit unbegrenzter Laufzeit zu begeben. Der jährliche Zinssatz für die ersten drei Jahre wird aus heutiger Sicht voraussichtlich bei oder um 7,125 % liegen, danach erfolgt die Anpassung des Fixzinssatzes für die folgenden vier Jahre und des variablen Zinssatzes ab dem siebenten Jahr gemäß Anleihebedingungen. Das endgültige Emissionsvolumen, der Fixzinssatz sowie der Emissionskurs werden vor Beginn der Zeichnungsfrist festgelegt und veröffentlicht. Joint Lead Manager der Transaktion sind die Erste Group Bank AG, die Raiffeisen Bank International AG und die UniCredit Bank Austria AG.
Die EGGER Holzwerkstoffe Hybridanleihe kann voraussichtlich von 7. bis 10. Oktober 2013 bei österreichischen Kreditinstituten gezeichnet werden (vorzeitige Schließung vorbehalten). Geplant ist eine Notiz im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse. Der Emissionserlös soll für die allgemeine Unternehmensfinanzierung und zur Optimierung der Finanzstruktur, mit dem Ziel, freie Kreditlinien für zukünftige Investitionen und Akquisitionen zu schaffen, sowie zur Stärkung der Eigenkapitalbasis verwendet werden.
Die EGGER Gruppe mit Stammsitz in St. Johann in Tirol hat sich seit der Firmengründung 1961 vom lokalen Tiroler Spanplattenhersteller zu einem führenden europäischen Holzverarbeiter entwickelt. Das Unternehmen produziert in 17 Werken in Europa inklusive Russland und der Türkei und hat im Geschäftsjahr 2012/13 weltweit 2,181 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaftet, was einer Umsatzsteigerung von rund 11 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das EBITDA lag mit 298 Mio. Euro um 14 % über dem Vorjahreswert. Mit einer Eigenkapitalquote von 36 % unterstreicht EGGER seine gute Bonität als internationale Industriegruppe. Der wesentliche geographische Markt für das Unternehmen ist Westeuropa, wo 2012/ 13 etwa 60 % der Umsatzerlöse erzielt wurden. Mit 35 % der Umsatzerlöse stellen Zentral- und Osteuropa sowie Russland einen wichtigen und wachsenden Markt dar. Die restlichen 5 % der Umsatzerlöse entfallen auf außereuropäische Länder.


| | |EGGER HOLZWERKSTOFFE HYBRIDANLEIHE 2013 IM ÜBERBLICK |

| | |_____________________________________________________________________________| |Emittentin:_______|EGGER_Holzwerkstoffe_GmbH_________________________________| |Emissionsvolumen:_|Wird_vor_Zeichnungsbeginn_festgelegt_und_veröffentlicht*__| |Stückelung:_______|EUR_1.000,--______________________________________________| | |voraussichtlich 7,125 % p.a.*, |14.10.2013 bis 13.10.2016| | |fix_____________________________|_________________________| |Zinssatz: |4-Jahres-Swapsatz vom 12.10.2016|14.10.2016 bis 13.10.2020| | |+_Aufschlag*,_fix_______________|_________________________| | |3-Monats-EURIBOR + Aufschlag*, |14.10.2020 bis unbegrenzt| |__________________|variabel________________________|_________________________| | |Wird unmittelbar vor Zeichnungsfrist festgelegt und | |Emissionskurs: |beinhaltet eine von den Anlegern zu tragende | |__________________|Verkaufsprovision_in_Höhe_von_2,00_%_Punkten.**___________| | |unbegrenzt, die Hybridanleihe hat keinen Fälligkeitstag | |Laufzeit: |und Anleihegläubigern steht kein Recht auf Kündigung zu. | | |Alleine die Emittentin ist berechtigt, die Hybridanleihe | |__________________|zu_kündigen_und_zurückzuzahlen.____________________________| | |Tief nachrangig: Anleihegläubiger werden im Falle von | | |Insolvenz oder Liquidation der Emittentin erst nach allen | |Status: |anderen Gläubigern bedient. Ein Vorrang besteht | | |ausschließlich gegenüber nachrangigen Instrumenten, | |__________________|insbesondere_Eigenkapital,unbesichert._____________________| | |Die Emittentin ist zum Aufschub von Zinszahlungen unter | | |bestimmten, in den Anleihebedingungen definierten | | |Voraussetzungen berechtigt ("Zinsrückstände"). | | |Zinsrückstände werden nicht verzinst. Allerdings ist die | | |Emittentin verpflichtet, Zinsen (und bestehende | | |Zinsrückstände) zu zahlen, wenn: | | |o Zinsen, andere Ausschüttungen oder Zahlungen | |Zinsaufschub: |(inklusive Zahlungen für einen Rückkauf) in Bezug auf | | |gleichrangige Instrumente oder nachrangige Instrumente | | |innerhalb von 12 Monaten unmittelbar vor einem | | |Zinszahlungstag beschlossen oder bezahlt werden; oder | | |o die Hybridanleihe getilgt wird; oder | | |o der Quotient aus (i) Investitionen und | | |Akquisitionen und (ii) Abschreibungen einen Wert von | |__________________|größer_als_150_%_aufweist.________________________________| | |Optional durch die Emittentin erstmals am 14.10.2016, dann| | |am 14.10.2020 und zu jedem darauffolgenden | | |vierteljährlichen Zinszahlungstermin, zum Nennbetrag (100 | | |%) möglich. | | |Beim Eintritt außerordentlicher, in den Anleihebedingungen| | |definierten, Ereignisse kann die Emittentin die | | |Schuldverschreibung kündigen. | |Kündigung: |Der Emittentin steht auch ein jederzeitiges | | |Kündigungsrecht zum Wahlrückzahlungsbetrag (wie in den | | |Anleihebedingungen definiert) zu. | | |Bei jeder Kündigung sind zuzüglich zum Rückzahlungsbetrag | | |bis zum Tag der Rückzahlung aufgelaufene, aber noch nicht | | |bezahlte Zinsen sowie sämtliche Zinsrückstände zu leisten.| | |Es besteht für die Anleihegläubiger kein Recht auf | |__________________|Kündigung.________________________________________________| |Anwendbares_Recht:|Österreichisches_Recht____________________________________| |Zeichnungsfrist:__|07.10._bis_10.10.2013_(vorzeitige_Schließung_vorbehalten)_| |Valuta:___________|14.10.2013________________________________________________| |Zahlstelle:_______|UniCredit_Bank_Austria_AG_________________________________| |Börseneinführung: |Zulassung zum Geregelten Freiverkehr an der Wiener Börse | |__________________|(wird_beantragt)__________________________________________| |ISIN:_____________|AT0000A11BC6______________________________________________| *Das endgültige Emissionsvolumen, der Zinssatz, der Aufschlag sowie der Emissionspreis werden vor Beginn der Zeichnungsfrist festgelegt und auf der Website der Emittentin (www.egger.com/credit-relations) veröffentlicht. Der Zinssatz wird auf Basis des 3-Jahres Swapsatzes am oder um den 01.10.2013 (voraussichtlich) plus Aufschlag berechnet. ** Die Syndikatsbanken erhalten von der Emittentin eine Führungsprovision von bis zu 1,00 % und UniCredit Bank Austria AG zusätzlich eine Strukturierungsprovision von bis zu 0,10 %, jeweils vom Gesamtnennbetrag der Schuldverschreibungen. Darüber hinaus trägt die Emittentin übliche Transaktionskosten.

Diese Pressemitteilung dient Werbezwecken und stellt eine Marketingmitteilung im Sinne des WAG und des KMG dar, jedoch weder eine Finanzanalyse, noch eine auf Finanzinstrumente bezogene Beratung oder Empfehlung, noch ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf der Anleihe der EGGER Holzwerkstoffe GmbH. Das Angebot von Schuldverschreibungen der EGGER Holzwerkstoffe Hybridanleihe 2013 (das "Angebot") erfolgt ausschließlich durch und auf Grundlage des von der Finanzmarktaufsicht am 26. September 2013 gebilligten, veröffentlichten Prospekts samt allfälliger Nachträge (der "Prospekt"), der auf der Internetseite der Emittentin unter www.egger.com/credit-relations elektronisch verfügbar ist. Im Zusammenhang mit dem Angebot sind ausschließlich die Angaben im Prospekt maßgeblich und verbindlich. Die Angaben in dieser Marketingmitteilung sind unverbindlich.
Diese Pressemitteilung ist nicht zur Weitergabe oder Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) oder jedem anderen Land bestimmt, in dem der Vertrieb oder die Veröffentlichung dieser Marketingmitteilung rechtswidrig wäre, und darf nicht an "US persons" (wie in Regulation S des US Securities Act 1933 in der geltenden Fassung definiert) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder weitergeleitet werden.

ISIN(s) der Anleiheneuemission(en): AT0000A11BC6

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Egger Holzwerkstoffe GmbH Weiberndorf 20 A-6380 St. Johann in Tirol Telefon: +43/(0) 50/600-0 FAX: +43/(0) 50/600-10111 Email: info@egger.com WWW: www.egger.com Branche: Verarbeitende Industrie ISIN: AT0000A0G215, AT0000A0NBF0, AT0000A0WNP5, AT0000A11BC6 Indizes: Börsen: Geregelter Freiverkehr: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

FRITZ EGGER GmbH & Co. OG
Holzwerkstoffe
Manuela Leitner
Weiberndorf 20
6380 St. Johann in Tirol
Österreich
T +43 5 0600-10638
F +43 5 0600-90638
manuela.leitner@egger.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001